Presse-Informationen

Pressekontakt

Pressebüro
Tel. +49 (0)89 - 28 804 - 0
Fax +49 (0)89 - 28 804 - 300
presse@hampel-auctions.com

Bildmaterial

Hampel Fine Art Auctions
Tel. +49 (0)89 - 28 80 4 - 0
Fax +49 (0)89 - 28 80 4 - 300
presse@hampel-auctions.com

Presseberichte

München, den 28. März 2018

Vorbericht zu den Auktionen am 12. April 2018

Im Rahmen der April-Auktion am 12. April kommen beim Auktionshaus Hampel in München etwa 1400 hochwertige Objekte aus den verschiedenen Fachbereichen unter den Hammer. Die großen Highlights der Versteigerung reihen sich insbesondere in der Spezial-Auktion Alte Meister aneinander.

In der Abteilung Möbel & Einrichtung wird ein prächtiger Frankfurter Barockschrank um 1770  für  € 70.000 - € 90.000 angeboten. Weiterhin stehen erlesene und prächtige Konsolen zum Verkauf sowie eine Régence-Kommode des frühen 18. Jahrhunderts aus Frankreich (Taxe: € 50.000 - € 80.000). Gleichermaßen schön und erwähnenswert ist ein außergewöhnlicher Center Table des 18. Jahrhunderts, der für € 40.000 - € 60.000 im Katalog zu finden ist.

Liebhaber von Altmeister-Gemälden kommen auch dieses Mal wieder voll auf ihre Kosten. In der Altmeister-Sparte werden ein signiertes Stillleben mit Fruchtkorb in Öl auf Holz von Jacob van Hulsdonck (€ 300.000 - € 500.000) sowie ein Dädalus, der Ikarus die Flügel umbindet, von Orazio Riminaldi in Öl auf Leinwand (€ 150.000 - € 200.000) verkauft. Herausragende italienische Malerei ist von der Hand Guido Renis mit dem Titel „Der reumütige Heilige Petrus“ in Öl auf Leinwand für € 90.000 - € 120.000 zu haben. Darüber hinaus kann das im Werkverzeichnis publizierte Gemälde von Lancelot Théodore Turpin de Crissé in Öl auf Leinwand mit der „Kindheit des Bacchus“ für € 80.000 - € 120.000 ersteigert werden. Das „Anbetung der Könige“ betitelte Gemälde in Öl auf Kupfer von Denys Calvaert steht mit einem Schätzpreis von € 70.000 - € 80.000 im Katalog. Besondere Beachtung verdient auch das kleinformatige Ovalbild auf Kupfer mit der Ansicht der Prager Burg von Jan Brueghel d. Ä. (Taxe: € 35.000 - € 45.000).

Mit dem ausgesuchten Juwelen-Angebot lässt Hampel das Herz einer jeden Frau höherschlagen. In der Offerte findet sich neben vielem anderen ein prächtiges Burma-Rubin-Diamantcollier von Harry Winston (Schätzpreis: € 250.000 - € 300.000). Darüber hinaus kommt ein außerordentlich hochwertiger Smaragd-Brillant-Broschenanhänger von David Webb mit einem großen, ovalen Smaragdcabochon von ca. 80 ct für € 30.000 - € 50.000 zum Aufruf.

Eine Auswahl an besonders erlesenen Arbeiten hat auch der Fachbereich Skulpturen und Kunsthandwerk zu bieten. Hier werden unter anderem eine bedeutende Pyxis des 13. Jahrhunderts (Taxe: € 6.000 - € 9.000) sowie eine Limoges Reliquienkassette (Taxe: € 35.000 - € 40.000) versteigert. Für € 25.000 - € 35.000 kann eine Portraitbüste Zar Alexander I an den berühmten deutschen Bildhauer Christian Daniel Rauch zugeschrieben erworben werden.

Eine große Offerte Kuriositäten und Elfenbeinarbeiten steht zur Auktion. Besonders eindrucksvoll ist der Schädel eines Triceratops horridus, der für  € 150.000 - € 200.000 angeboten wird, sowie die Elfenbeingruppe einer Marienkrönung für  € 40.000 - € 60.000.

Komplettiert wird die Auktion mit einem großen Angebot in der Abteilung „Hampel Living“ mit ausgefallenen Kunstgegenständen sowie Antiquitäten zu attraktiven Preisen angeboten.

-ENDE-

Der Katalog ist online unter www.hampel-auctions.com

 

Weitere Fragen beantworten wir gerne.

 

Für Bildmaterial wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Krüger: kkrueger@hampel-auctions.com

 

Vorbesichtigung: Samstag, den 07. – Mittwoch, den 11.04.2018

 

Hampel Fine Art Auctions GmbH & Co. KG

Schellingstraße 44/ Villa Hampel

80799 München

Tel. +49-(0)89 - 28 80 4 - 0

Fax +49-(0)89 - 28 80 4 - 300

www.hampel-auctions.com