Presse-Informationen

München, den 16. Juni 2017

Vorbericht zu den Auktionen am 5. Juli 2017

Im Rahmen der Juni-Juli-Auktion am 5. Juli kommen beim Auktionshaus Hampel in München etwa 900 hochwertige Objekte aus den verschiedenen Fachbereichen unter den Hammer. Die großen Highlights der Versteigerung reihen sich insbesondere in den Sparten Alte Meister und Klassische Moderne aneinander.

In der Abteilung Möbel & Einrichtung wird ein prächtiges russisches Zylinderbureau für € 130.000 –    € 160.000 angeboten. Weiterhin stehen ein handsigniertes musealer Sekretär von David Roentgen aus dem Jahr 1783 für € 150.000 - € 200.000 zum Verkauf sowie ein feiner Louis XVI-Sekretär à abattant mit Architektur-Marketeriebild von André Louis Gilbert (Taxe: € 90.000 - € 120.000). Gleichermaßen schön und erwähnenswert ist ein Aufsatzmöbel mit allegorischen Darstellungen aus dem Umkreis von Johann Benedikt Voit aus dem 18. Jahrhundert, das für € 25.000 - € 35.000 im Katalog zu finden ist.

Liebhaber von Altmeister-Gemälden kommen auch dieses Mal wieder voll auf ihre Kosten. In der Altmeister-Sparte werden ein signiertes großformatiges Gemälde von Cornelis Troost mit der Darstellung des „Herkules im Haus der Omphale“ (€ 180.000 - € 260.000) sowie eine im Werkverzeichnis aufgeführtes Insekten-Gemälde auf Pergament von Jan van Kessel I. (€ 15.000 - € 25.000) verkauft. Ein Portraitpaar von der Hand Peter Paul Rubens‘ und seiner Werkstatt, das Albrecht und seine Gattin Infantin Isabella Clara Eugenia zeigt und sich ehemals in der Sammlung des Don Diego Mexía Felipe de Guzmán befand, ist für  € 550.000 - € 750.000 zu haben. Darüber hinaus kann das Gemälde „Caritas“ von Vincent Sellaer für € 50.000 - € 100.000 ersteigert werden. Das Bernardino Luini zugeschriebene Gemälde der jugendlichen Heiligen Katharina steht mit einem Schätzpreis von  € 20.000 - € 40.000 im Katalog.

Mit einem ausgesuchten Angebot an Gemälden berühmter Künstler des Impressionismus lässt Hampel das Herz der Kenner höherschlagen. In der Offerte findet sich unter anderem zwei Gemälde des bedeutenden Landschaftsmalers Jean-Baptiste Camille Corot (Schätzpreis: € 70.000 - € 90.000 sowie € 270.000 - € 300.000). Darüber hinaus kommt ein außerordentlich schönes, im Werkverzeichnis abgebildetes Gemälde von Eugène Boudin für € 300.000 - € 500.000 und eine ebenfalls im Werkverzeichnis aufgeführte Szene eines Pariser Bal populaire von Raoul Dufy für € 300.000 - € 400.000 zum Aufruf.

Eine Auswahl an besonders erlesenen Arbeiten hat auch der Fachbereich Skulpturen & Kunsthandwerk zu bieten. Hier werden unter anderem ein steinernes Figurenpaar der Verkündigung an Maria von Antonino Gaggini aus der Mitte des 16. Jahrhunderts (Taxe: € 30.000 - € 50.000), das in der Literatur abgebildet ist, sowie eine große Engelsfigur eines österreichischen Bildschnitzers aus der Zeit um 1700 (Taxe ebenfalls: € 30.000 - € 50.000) versteigert. Für € 25.000 - € 35.000 kann ein Hochrelief in Alabaster aus Nottingham erworben werden, das in das 15. Jahrhundert datiert werden kann.

Die Abteilung Silber hat einen feinen, in versilberter Tafelaufsatz für € 26.000 - € 30.000 zu bieten. Im Weiteren wartet ein imposanter, in Silber gearbeiteter Wiener Tafelaufsatz des Meisters Ignaz Joseph Würth für € 20.000 - € 22.000 auf einen neuen Eigentümer.

Komplettiert wird die Auktion mit dem Katalog „Hampel Living“, in dem ca. 260 dekorative und ausgefallene Kunstgegenstände sowie Antiquitäten zu attraktiven Preisen angeboten werden. Dieser Katalog ist nun erstmals exklusive online verfügbar.

-ENDE-

Der Katalog ist online unter www.hampel-auctions.com

 

Weitere Fragen beantworten wir gerne.

 

Für Bildmaterial wenden Sie sich bitte an Frau Thöle: ithoele@hampel-auctions.com

 

Vorbesichtigung: Freitag, den 30.06. – Dienstag, den 04.07.2017

 

Hampel Fine Art Auctions GmbH & Co. KG

Ina Thöle

Schellingstraße 44/ Villa Hampel

80799 München

Tel. +49-(0)89 - 28 80 4 - 138

Fax +49-(0)89 - 28 80 4 - 306

www.hampel-auctions.com

ithoele@hampel-auctions.com

Pressekontakt

Pressebüro
Tel. +49 (0)89 - 28 804 - 0
Fax +49 (0)89 - 28 804 - 300
presse@hampel-auctions.com

Bildmaterial

Hampel Fine Art Auctions
Tel. +49 (0)89 - 28 80 4 - 0
Fax +49 (0)89 - 28 80 4 - 300
presse@hampel-auctions.com

Presseberichte

 
 

×

KUNSTEXPERTEN (M/W/D)

Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir ab sofort in Festanstellung erfahrene Kunstexperten

Stellenbeschreibungen anzeigen

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe