Wissenswertes über unsere Auktionen

Abkürzungen

  • Abb. Abbildung
  • B. Breite
  • besch. beschädigt
  • beschn. beschnitten
  • best. bestoßen
  • bez. bezeichnet
  • Bd. Band
  • Bl. Blatt
  • bzw. beziehungsweise
  • ct Karat (Edelsteine)
  • D. Durchmesser
  • dat. datiert
  • erg. ergänzt
  • GG Gelbgold
  • H. Höhe
  • Jhdt. Jahrhundert
  • K Karat (Edelmetall)
  • L. Länge
  • Lwd. Leinwand
  • monogr. monogrammiert
  • Nr. Nummer
  • rep. repariert
  • rest. restauriert
  • rest.bed. restaurierungsbedürftig
  • rücks. rückseitig
  • sign. signiert
  • T. Tiefe
  • vgl. vergleiche
  • WG Weißgold
  • zug. zugeschrieben

Häufig gestellte Fragen

Wie oft im Jahr finden Auktionen statt?

Bei Hampel Fine Art Auctions GmbH & Co KG finden ca. 28 Auktionen pro Jahr in den Monaten März, Juni, September und Dezember statt. Die Vorbesichtigung für die jeweilige Auktion beginnt etwa eine Woche vor der Auktion. Die Termine für die Vorbesichtigungen und Auktionen finden Sie hier.

Brauche ich eine Eintrittskarte oder ähnliches für Vorbesichtigung und Auktion?

Nein, sowohl Vorbesichtigung und Auktion sind öffentlich und für jedermann zugänglich. Nur, wenn Sie auf unserer Auktion mitbieten möchten, ist eine vorherige Registrierung erforderlich. Für telefonisches und schriftliches Bieten finden Sie die Formulare hier; zum persönlichen Bieten melden Sie sich bitte in unserem Hause vor der Auktion oder bereits während der Vorbesichtigungszeit an.

Wie und wo kann ich die Auktionskataloge bekommen?

Die Kataloge erscheinen etwa 14 Tage vor der jeweiligen Auktion. Sie können diese in unserem Haus kaufen oder auch telefonisch, per Fax oder im Internet bestellen. Sie können sowohl Einzelkataloge kaufen als auch ein Abonnement abschließen.

Wie kann ich auf der Auktion mitbieten?

Sie können persönlich im Saal, per Telefon oder schriftlich bieten. Sie registrieren sich hier vor Ort zum persönlichen Mitbieten oder senden uns für schriftliche und telefonische Gebote einen schriftlichen Antrag bis spätestens 24 Stunden vor der Auktion, gerne auch per E-Mail oder Fax. Als Neukunde bitten wir Sie, Ihren Ausweis vorzulegen bzw. in Kopie zu senden und Ihre Bankdaten oder Kreditkartennummer anzugeben.

Wie kann ich meinen Auktionskauf bezahlen?

Sie können Ihren Kauf in Bar, mit EC-Karte, Kreditkarte oder per Überweisung bezahlen. Die Warenausgabe kann erst nach Eingang der Zahlung erfolgen.

Ich möchte mir die Objekte schicken oder bringen lassen, wie läuft das ab?

Unser Haus organisiert grundsätzlich keinen Transport. Für ersteigerte Kleinobjekte, die von ihrer Beschaffenheit für den Paketversand geeignet sind, unterstützen wir Sie nach Zahlungseingang gerne bei der Versandorganisation (Transportkosten auf Anfrage). Der Transport von zugeschlagenem Versteigerungsgut erfolgt ausschließlich nach schriftlicher Instruktion des Ersteigerers. Weitere Informationen finden Sie auf unserem Transport- und Abholformular. Auf Anfrage erhalten Sie gerne eine Liste mit Kontaktdaten von empfehlenswerten Speditionen. Das Auktionshaus haftet nur für ordnungsgemäße Auslieferung des Versteigerungsgutes an den Spediteur, den Frachtführer oder die sonst zur Ausführung des Transportes bestimmten Personen. Natürlich können Sie Ihre ersteigerte Ware gerne auch persönlich abholen.

Wie lange nach der Auktion habe ich Zeit, Ware zu bezahlen und abzuholen?

Innerhalb von 14 Tagen nach der Auktion muß die Ware bezahlt und abgeholt werden. Nicht abgeholte Ware wird kostenpflichtig entweder in unseren Räumen oder bei einer Spedition gelagert.

Ich möchte mir die Objekte schicken oder bringen lassen, wie läuft das ab?

Unser Haus organisiert grundsätzlich keinen Transport. Kleine Objekte bis zu einer maximalen Größe von 50 x 50 x 50 cm und bis zu einem Wert von EUR 1000,- können gegen eine Versandkostenpauschale ( EUR 70,- inkl. Porto / pro Objekt ist vorab zu bezahlen), per DHL verschickt werden. Weitere Informationen finden Sie auf unserem Transport- und Abholformular. Auf Anfrage erhalten Sie gerne eine Liste mit Kontaktdaten von empfehlenswerten Speditionen. Natürlich können Sie Ihre ersteigerte Ware auch persönlich abholen.

Ist nach der Auktion ein Nachverkauf möglich?

Anhand der Ergebnisliste, die wenige Tage nach der Auktion im Internet oder auf Bestellung bei uns verfügbar ist, können Sie feststellen, welche Objekte nicht verkauft wurden. In der Woche nach der Auktion können noch schriftlich Nachgebote bei uns eingereicht werden.

Was bedeutet es, wenn der Auktionator während der Auktion „u.V.“ sagt?

„u.V.“ bedeutet „unter Vorbehalt“; das Objekt wurde unter dem mit dem Einlieferer vereinbarten Mindest- / Limitpreis unter dem Vorbehalt der Genehmigung des Zuschlage durch den Einlieferer zugeschlagen. Ob ein „fester“ Zuschlag erfolgt, muß also erst mit dem Einlieferer abgestimmt werden. Eine Ausgabe der Ware kann also erst nach dieser Abstimmung erfolgen.

Ich habe zu Hause Objekte, die ich versteigern lassen möchte, wie ist der Ablauf?

Am besten senden Sie uns vorab Fotos per E-Mail oder per Post, oder Sie kommen zu unseren Geschäftszeiten persönlich vorbei. In beiden Fällen begutachten unsere Experten unverbindlich die Objekte und teilen Ihnen dann mit, ob und zu welchen Bedingungen die Objekte in die Versteigerung genommen werden können. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Wann bekomme ich als Einlieferer nach der Auktion den Auktionserlös ausbezahlt?

Ca. sechs bis acht Wochen nach der Auktion, sofern die Ware seitens des Käufers bezahlt ist. Die Auszahlung erfolgt wie von Ihnen im Einlieferungsvertrag angegeben entweder in Bar, Überweisung oder Scheck. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Wie regelt sich mein Rechtsverhältnis in der Versteigerung?

Grundlage der rechtlichen Beziehungen in unserer Versteigerung sind unsere Versteigerungsbedingungen, die Sie hier lesen können.