Auction Sculpture & Works of art

» reset

Musealer Relief-Tondo in mehrfarbigen Onyx
Detailabbildung: Musealer Relief-Tondo in mehrfarbigen Onyx
Detailabbildung: Musealer Relief-Tondo in mehrfarbigen Onyx
Detailabbildung: Musealer Relief-Tondo in mehrfarbigen Onyx
Detailabbildung: Musealer Relief-Tondo in mehrfarbigen Onyx
Detailabbildung: Musealer Relief-Tondo in mehrfarbigen Onyx
Detailabbildung: Musealer Relief-Tondo in mehrfarbigen Onyx
Detailabbildung: Musealer Relief-Tondo in mehrfarbigen Onyx
Detailabbildung: Musealer Relief-Tondo in mehrfarbigen Onyx
Detailabbildung: Musealer Relief-Tondo in mehrfarbigen Onyx
Detailabbildung: Musealer Relief-Tondo in mehrfarbigen Onyx

148
Musealer Relief-Tondo in mehrfarbigen Onyx

Höhe: 37 cm.
Breite: 38,5 cm.
Tiefe: ca. 8 cm.
Seitlich gemeißeltes Monogramm "TR" zwischen zwei S-förmigen Bögen neben dem Alexanderkopf. Verso nochmalige Künstlerbezeichnung.
Italien, 16./ 17. Jahrhundert.

Catalogue price € 40.000 - 50.000 Catalogue price€ 40.000 - 50.000  $ 48,000 - 60,000
£ 36,000 - 45,000
元 302,400 - 378,000
₽ 3,406,800 - 4,258,500

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

In Art eines Cameos gearbeitet. Kräftige, dickwandige Tondoscheibe auf sich nach oben verjüngendem, mitgearbeiteten Vierkantfuß, der an der Vorderseite eine Muschel trägt, an der Rückseite ein aeolisches Volutenkapitell. An der Vorderseite zwei hintereinander gestaffelte Portraitbildnisse: Alexander der Große nach links, mit Haarband und ehemals eingearbeitetem Ammonshorn (fehlt), davor in dunklerer Gesteinsschicht der bärtige Kopf des Makedonenkönigs Phillipp, Vater des Alexander. Die Bildnisse entsprechend in hellenistischen Münzdarstellungen des zweiten Jahrhunderts vor Chr., speziell der Alexander - und Phillippusmünzen. Die Rückseite zeigt im gerahmten Rund das bärtige Haupt des Zeus mit Ammons-Widderhörnern. Am Tondo seitliche Anstöße mit pyramidalen Abschlüssen, an der Rückseite mit eingemeißelten Rosetten. Als ehemaligen Zweck des Tondos ist anzunehmen, dass es sich um die plastische Raumgestaltung eines Antiquariums oder einer Münzsammlung oder einer höfischen Bibliothek gehandelt hat. Ausgesuchter Onyx, der an der Vorderseite dunkelgrün und alabasterfarben erscheint, an der Rückseite rot. Schöne alte Patina, einige alte, unbedeutende Ausbrüche an der Wandung und am Anstoß sowie am Sockel. Das Ammonshorn des Alexanderportraits war wohl ehemals in Bronze eingelassen, Demontierlöcher sichtbar. (1141142) (11)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe