Thursday, 2 July 2020

Auction Impressionists & Modern Art

» reset

Fritz von Graevenitz, 1892 Stuttgart – 1959 Gerlingen
Detailabbildung: Fritz von Graevenitz, 1892 Stuttgart – 1959 Gerlingen
Detailabbildung: Fritz von Graevenitz, 1892 Stuttgart – 1959 Gerlingen
Detailabbildung: Fritz von Graevenitz, 1892 Stuttgart – 1959 Gerlingen

377
Fritz von Graevenitz,
1892 Stuttgart – 1959 Gerlingen

ÄSENDES REH, 1922 Bronzeplastik.
Höhe: 18 cm.
Auf der Plinthe monogrammiert „FvG“ sowie datiert „1922“. Plinthenseite mit Gießerstempel „Brandstetter München“.

Catalogue price € 500 - 1.000 Catalogue price€ 500 - 1.000  $ 560 - 1,120
£ 450 - 900
元 3,980 - 7,960
₽ 44,630 - 89,260

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Von Graevenitz studierte zunächst trotz des Widerstandes seines Vaters an der Akademie der Künste in Stuttgart, brach 1920 jedoch ab, um beim Gustav Britsch Institut für Bildende Künste in Starnberg zu studieren. 1922 machte er sich auf der Solitude als freischaffender Künstler selbständig.
 
Dunkelbraun patinierte Bronze auf hohem rechteckigem Muschelkalksockel (kleiner Chip). Darstellung eines sich nach unten beugenden, äsenden Rehs.

Provenienz:
Bedeutende süddeutsche Privatsammlung.
Galerie Valentien, Stuttgart. Wohl Oktober 1999 an Eisenmann.

Anmerkung: 
Ein weiteres späteres „Äsendes Reh“ von 1930 in großem Format befindet sich im Höhenpark Killesberg in Stuttgart. 

Vergleichsliteratur:
Das Graevenitz-Museum auf der Solitude bei Stuttgart, Leporello „Nach Beendigung des Studiums waren Wohnung und Atelier stets auf der Solitude. Dort entstand 1921 als erster Erfolg und als sichtbares Beispiel für die Einheit der Form das „Äsende Reh“ in Bronze. Fritz von Graevenitz schrieb einmal „An die Gestaltung des Tieres wird der Künstler erst gehen dürfen, wenn die Fülle intensiver Naturerlebnisse ein Bild in ihm geschaffen hat, das aufsteigt, wenn er es braucht“.“ (1220166) (13)

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe