Ihre Suche nach in der Auktion

 

Gemälde Alte Meister Teil I
Donnerstag, 27. Juni 2019

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Joos de Momper, 1564 – 1635 und Jan Brueghel d. J. 1601 – 1678

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Gerne informieren wir Sie, wenn ähnliche Werke in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Joos de Momper, 1564 – 1635 und Jan Brueghel d. J. 1601 – 1678
Detailabbildung: Joos de Momper, 1564 – 1635 und Jan Brueghel d. J. 1601 – 1678
Detailabbildung: Joos de Momper, 1564 – 1635 und Jan Brueghel d. J. 1601 – 1678
Detailabbildung: Joos de Momper, 1564 – 1635 und Jan Brueghel d. J. 1601 – 1678
Joos de Momper, 1564 – 1635 und Jan Brueghel d. J. 1601 – 1678

637
Joos de Momper,
1564 – 1635
und
Jan Brueghel d. J.
1601 – 1678

LANDSCHAFT MIT INS TAL ZIEHENDEN PFERDEKARREN UND REITERN Öl auf Holz.
48 x 40 cm.

Katalogpreis € 9.000 - 11.000 Katalogpreis€ 9.000 - 11.000  $ 8,910 - 10,890
£ 8,100 - 9,900
元 63,179 - 77,220
₽ 546,300 - 667,700

Beigegeben Expertise von Dr. Klaus Ertz, Lingen, Juni 2019.

Das im Hochformat angelegte Gemälde zeigt eine weit bis zum Horizont sich erstreckende Landschaft mit einer Anhöhe im Vordergrund. Der Betrachterblick ist aus der Kavaliersperspektive gegeben, wodurch auch der durch einen Baum verschattete Vordergrund von oben gesehen erscheint. Ein in zackigen Windungen nach unten verlaufender Weg, auf dem zwei Pferdekarren von Kutschern hinunter getrieben werden, steigt die gegenüberliegenden Anhöhe wieder hoch. Dort liegt der sich weit ausbreitende Hügel im hellen Sonnenlicht. Ein Zug weiterer Planwagen müht sich dort den Hügel hoch, in heller Farbgebung vom Beigebraun und Hellgrün der kahlen Schräge abgesetzt. Dem Maler ist es hier in überzeugender Weise gelungen, eine mittägliche Sommerhitze zu illustrieren. Der Vordergrund ist als verschattete Anhöhe in tonigem Braun gehalten, nahezu farbgleich mit dem schlank hochgestreckten Häuschen mit Strohdach, das nahezu silhouettenhaft vor dem helleren Hintergrund aufragt. Zwei Reiter, eng zusammenstehend, werden von einem Mann in roter Kleidung begrüßt, ein Farbakzent, der den abgedunkelten Bildbereich belebt. Als Repoussoir dient ein die gesamte linke Bildseite hochziehender kräftiger Baum mit nach rechts ausladender Krone, die Blätter zum Teil schon braun gefärbt, wodurch eine farblich geschickt komponierte Einheit mit dem Vordergrund gegeben ist. So erweist sich das Bild insgesamt als ein Werk malerisch höchsten Ranges. AR (11905421) (11)


Joos de Momper,
1564 – 1635
and
Jan Brueghel d. Y.
1601 – 1678

LANDSCAPE WITH HORSE CARTS AND EQUESTRIANS


Oil on wood.
48 x 40 cm.

Accompanied by an expert’s report by Dr Klaus Ertz, Lingen, June 2019.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein ähnliches Kunstwerk angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe