Donnerstag, 25. September 2014

Auktion Einige besondere Objekte

» zurücksetzen

 Wiener Kommodenuhr
Detailabbildung:  Wiener Kommodenuhr
Detailabbildung:  Wiener Kommodenuhr
Detailabbildung:  Wiener Kommodenuhr
Detailabbildung:  Wiener Kommodenuhr
Detailabbildung:  Wiener Kommodenuhr
Detailabbildung:  Wiener Kommodenuhr

201
Wiener Kommodenuhr

Höhe: 46 cm.
Breite: 37 cm.
Tiefe: 20 cm.
18. Jahrhundert.

Katalogpreis € 1.200 - 1.500 Katalogpreis€ 1.200 - 1.500  $ 1,308 - 1,635
£ 1,056 - 1,320
元 9,324 - 11,655
₽ 101,736 - 127,170

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

WERK
Das Uhrwerk mit Messingfront und Rückplatine, in der Front vergoldet, reich ziselisiert mit Blattarabesken sowie Eckebeschlägen mit Muschelwerk und Blattdekoration. Ankerhemmung mit Zapplerpendel, das Zapplerauge vorne in gebogter Öffnung sichtbar, rückwärts Kuhschwanzpendel. Viertel-, Halb-, Dreiviertel- und Stundenschlagwerk auf zwei Glocken. Die Viertelstunden jeweils auch mit Schlag des Stundenwerks.

FUNKTIONEN
Stunden-, Minuten- und Datumszeiger, gebläuter Stahl.

GEHÄUSE
Das Gehäuse in Form eines Schreins mit verglaster Fronttüre, auf vier kräftigen Volutenfüßen, Zargen und hochziehende Dachbekrönung reich mit Rocaillen beschnitzt und vergoldet. Die Seiten verglast, der Schreinkorpus blattversilbert. Die Ecken abgeschrägt, mit volutierenden Lisenen besetzt. Darüber vortretende Eckgesimse mit durchbrochen geschnitzten Rocaillen. Federgehäuse in Messing, hochpoliert. Die Rückplatine hochrechteckig graviert mit Randeinfassung in Form eines Blattkranzes, darin großes Emblem mit Pelikan, darüber Marquisenkrone.

ZIFFERBLATT
Aufgelegter Ziffernring in Messing mit gravierten römischen Stunden und arabischen Minuten, darauf Uhrmachersignatur „Gottlieb Wittge fecit Wienn“. Im halbrundbogigen Auszug mittig applizierter, gravierter Ring mit Datumsanzeige und gebläutem Zeiger, rechts davon Stelle- und Abstellzeiger des Schlagwerkes, links für Repetition.

ZUSTAND
Gut.
Nicht auf Funktionsfähigkeit getestet. (981811) (11)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

X

INFORMATIONEN, DIE WIR ÜBER SIE ERFASSEN

Funktionelle Cookies

Dies sind technisch notwendige Cookies, die es uns ermöglichen, die Funktionalität der Website zu verbessern und Ihre Datenschutzeinstellung für den nächsten Besuch zu speichern.

OPTIONALE COOKIES

Wir verwenden Google Analytics & Google Adwords Conversion Tracking zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu, haken Sie bitte obiges Feld an und klicken anschließend auf „Auswahl speichern”. Bei Nicht-Zustimmung speichern Sie die Auswahl ohne Haken.
Sollten Sie keine der beiden Optionen wählen und die Auswahl nicht speichern, werten wir dies als Zustimmung zur Aufzeichnung Ihres Besuches.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe