Auktion September-Auktion Teil I.

» zurücksetzen

Vergoldete Wasserburger Silber-Fußschale des 17. Jhdts.

764
Vergoldete Wasserburger Silber-Fußschale des 17. Jhdts.

Flache Schale über balusterförmigem Schaft mit ovalem Nodus und hochgewölbtem, profiliertem Rundfuß. Nodus mit umlaufendem, gratigem Profil. Äußerst feine Treibarbeit. Vergoldung poliert. Am Fußring Beschauzeichen Wasserburg um 1640/50 sowie Meistermarke Peter Zischger (Goldschmied in Wasserburg). Zwischen 1641 und 1657 mehrere archivalisch bewegte Arbeiten überwiegend für kirchliches Gerät. H.: 18,6 cm. D.: 19,7 cm. 452 Gramm. Zum Formvergleich können einige Fußschalen im Landesmuseum Zürich sowie eine Augsburger Fußschale um 1590/95 und ein Amsterdamer Exemplar von 1641 herangezogen werden. Literatur: Ferdinand Steffan, Von Wasserburger Goldschmieden, Geschmeidemachern und Silberarbeitern, 1988. Alain Gruber, Weltliches Silber, Kat. der Sammlungen des Schweizerischen Landesmuseums Zürich, Zürich 1977, S. 136 f. Kat. Nr. 214, 215, 907 und 908. Michel Ceuterick, Augsburgs Zilver in Belgie, Antwerpen 1994, S. 101, Kat. Nr. 42. K.A. Citroen, Meesterwerken in Zilver, Amsterdams Zilver 1520-28 - 1820, Amsterdam 1984, Kat. Nr. 29. (5517018)

Katalogpreis € 28.000 - 34.000 Katalogpreis€ 28.000 - 34.000  $ 33,600 - 40,800
£ 25,200 - 30,600
元 215,880 - 262,140
₽ 2,528,120 - 3,069,860

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

Kataloge September-Auktionen 2004 September-Auktion Teil I. | September-Auktion Teil II.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe