Donnerstag, 30. März 2017

Auktion Möbel & Einrichtung

» zurücksetzen

Reich intarsiertes „Bureau Mazarin“
Detailabbildung: Reich intarsiertes „Bureau Mazarin“
Detailabbildung: Reich intarsiertes „Bureau Mazarin“
Detailabbildung: Reich intarsiertes „Bureau Mazarin“
Detailabbildung: Reich intarsiertes „Bureau Mazarin“
Detailabbildung: Reich intarsiertes „Bureau Mazarin“

9
Reich intarsiertes „Bureau Mazarin“

Höhe: 78,5 cm.
Breite: 127 cm.
Tiefe: 70 cm.
Paris, Ende 17./ Anfang 18. Jahrhundert.

Katalogpreis € 18.000 - 24.000 Katalogpreis€ 18.000 - 24.000  $ 19,620 - 26,160
£ 15,840 - 21,120
元 139,860 - 186,480
₽ 1,526,040 - 2,034,720

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Aufbau in Weichholz, furniert in teils ebonisierten Obst- und Edelhölzern, diese graviert und brandstiftschattiert sowie Einlagen in Elfenbein. Messingapplikationen. Der Schreibtisch über mit Wulst dekorierten Kugelfüßen, die acht Beine jeweils zu den Seitenpaaren durch kreuzförmige geschweifte Strebe verbunden. Das Möbel in der Front geschweift, unter dem Knie einziehend, mit geraden Seitenflächen sowie überEck gestelten Henkelpilastern. In der Front mit sieben verriegelbaren Schubfächern. Die Abdeckplatte rechteckig. Das Möbel in allen Elementen reich gestaltet mit symmetrisch angelegtem Blatt- und Blütenwerk, belebt durch Vögel und Hunde, die die Ziervasen flankieren. Schlüssel vorhanden.
Anmerkung:
Seit dem 19. Jahrhundert war für diese Art Schreibmöbel die Bezeichnung „Bureau Mazarin“ verbreitet, jedoch wurde dieser Möbeltypus erst nach dem Tod des französischen Kardinals entwickelt. Dieser Typus gewann rasch an Beliebtheit, da er dem gesellschaftlichen Bedürfnis nach Luxus und Repräsentation entsprach. (1091252) (2) (12)


Richly inlaid Bureau Mazarin
Height: 78.5 cm.
Width: 127 cm.
Depth: 70 cm.
Paris, end of 17th/ early 18th century.

Softwood structure with partially ebonized, fruit and fine wood veneer, engraved, with pyrography and ivory inlays. Brass fittings.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

X

INFORMATIONEN, DIE WIR ÜBER SIE ERFASSEN

Funktionelle Cookies

Dies sind technisch notwendige Cookies, die es uns ermöglichen, die Funktionalität der Website zu verbessern und Ihre Datenschutzeinstellung für den nächsten Besuch zu speichern.

OPTIONALE COOKIES

Wir verwenden Google Analytics & Google Adwords Conversion Tracking zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu, haken Sie bitte obiges Feld an und klicken anschließend auf „Auswahl speichern”. Bei Nicht-Zustimmung speichern Sie die Auswahl ohne Haken.
Sollten Sie keine der beiden Optionen wählen und die Auswahl nicht speichern, werten wir dies als Zustimmung zur Aufzeichnung Ihres Besuches.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe