jeudi, 30 mars 2017

Vente Meubles et Aménagements

» reset

Reich intarsiertes „Bureau Mazarin“
Detailabbildung: Reich intarsiertes „Bureau Mazarin“
Detailabbildung: Reich intarsiertes „Bureau Mazarin“
Detailabbildung: Reich intarsiertes „Bureau Mazarin“
Detailabbildung: Reich intarsiertes „Bureau Mazarin“
Detailabbildung: Reich intarsiertes „Bureau Mazarin“

9
Reich intarsiertes „Bureau Mazarin“

Höhe: 78,5 cm.
Breite: 127 cm.
Tiefe: 70 cm.
Paris, Ende 17./ Anfang 18. Jahrhundert.

Prix de catalogue € 18.000 - 24.000 Prix de catalogue€ 18.000 - 24.000  $ 19,980 - 26,640
£ 15,120 - 20,160
元 140,580 - 187,440
₽ 1,272,420 - 1,696,560

Voulez-vous vendre une œuvre similaire?

Livrez maintenant Vente privée FAQ


Vos envois sont toujours les bienvenus. Nos experts se feront un plaisir de vous conseiller personnellement, nous nous réjouissons de votre appel.
Contactez nos experts

 

Plus d'informations sur cette œuvre

Aufbau in Weichholz, furniert in teils ebonisierten Obst- und Edelhölzern, diese graviert und brandstiftschattiert sowie Einlagen in Elfenbein. Messingapplikationen. Der Schreibtisch über mit Wulst dekorierten Kugelfüßen, die acht Beine jeweils zu den Seitenpaaren durch kreuzförmige geschweifte Strebe verbunden. Das Möbel in der Front geschweift, unter dem Knie einziehend, mit geraden Seitenflächen sowie überEck gestelten Henkelpilastern. In der Front mit sieben verriegelbaren Schubfächern. Die Abdeckplatte rechteckig. Das Möbel in allen Elementen reich gestaltet mit symmetrisch angelegtem Blatt- und Blütenwerk, belebt durch Vögel und Hunde, die die Ziervasen flankieren. Schlüssel vorhanden.
Anmerkung:
Seit dem 19. Jahrhundert war für diese Art Schreibmöbel die Bezeichnung „Bureau Mazarin“ verbreitet, jedoch wurde dieser Möbeltypus erst nach dem Tod des französischen Kardinals entwickelt. Dieser Typus gewann rasch an Beliebtheit, da er dem gesellschaftlichen Bedürfnis nach Luxus und Repräsentation entsprach. (1091252) (2) (12)


Richly inlaid Bureau Mazarin
Height: 78.5 cm.
Width: 127 cm.
Depth: 70 cm.
Paris, end of 17th/ early 18th century.

Softwood structure with partially ebonized, fruit and fine wood veneer, engraved, with pyrography and ivory inlays. Brass fittings.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe