Auction Old Master Paintings - Part II

» reset

Simon de Vos, 1603 Antwerpen - 1676 ebenda, zug.
Detailabbildung: Simon de Vos, 1603 Antwerpen - 1676 ebenda, zug.
Detailabbildung: Simon de Vos, 1603 Antwerpen - 1676 ebenda, zug.
Detailabbildung: Simon de Vos, 1603 Antwerpen - 1676 ebenda, zug.
Detailabbildung: Simon de Vos, 1603 Antwerpen - 1676 ebenda, zug.
Detailabbildung: Simon de Vos, 1603 Antwerpen - 1676 ebenda, zug.
Detailabbildung: Simon de Vos, 1603 Antwerpen - 1676 ebenda, zug.
Simon de Vos, 1603 Antwerpen - 1676 ebenda, zug.

430
Simon de Vos,
1603 Antwerpen - 1676 ebenda, zug.

MARIA ALS HIMMELSKÖNIGINÖl auf Kupferplatte, parkettiert.
66 x 49 cm.
In vergoldetem Prunkrahmen.

Catalogue price € 6.500 - 7.000 Catalogue price€ 6.500 - 7.000  $ 7,800 - 8,400
£ 5,850 - 6,300
元 49,140 - 52,920
₽ 553,605 - 596,190

Additional works by this artist

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Im Zentrum des Gemäldes, im Himmelsbereich sitzende Maria in langem roten Gewand und dunkelblauem langen Mantel, der am Rand mit Goldstickerei verziert ist. Sie hat schulterlanges dunkelblondes Haar und auf ihrem Haupt eine Krone sowie in ihrer linken schmalen zierlichen Hand ein langes goldenes Zepter, das sie zusammen als Himmelskönigin ausweist. Mit ihrer rechten Hand stützt sie den, in ihrem Schoß nur mit einem weißen Tuch bekleideten Jesusknaben ab, der sie mit seinem linken Arm umfasst und mit seiner Rechten den Bereich ihres Dekolletés berührt. Die Häupter der beiden sind jeweils von einem hellen Nimbus hinterfangen. Links- und rechtsseitig zahlreiche geflügelte Puttiköpfe, die zwischen den Wolken hervorschauen. Unterhalb Mariens mehrere Engel mit kleinen Flügeln, auf Wolken sitzend, davon einer mit Palmzweig und auf die Gottesmutter hinweisend. Malerei in harmonischer Farbgebung, wobei die Gottesmutter durch Kleidung, ihre goldene Krone und das goldene Zepter besonders herausgestellt wird.

Anmerkung:
Der theologische Gehalt des Marianischen Ehrentitels „Himmelskönigin“ liegt in dem Glauben, dass Maria als Mutter Gottes an der himmlischen Herrlichkeit ihres auferstandenen Sohnes teilhat. (1251361)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe