Auktion Einige besondere Objekte

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Detailabbildung: Paar bedeutende Marcolini-Tafelaufsätze in Form von Schwänen

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Gerne informieren wir Sie, wenn ähnliche Werke in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Paar bedeutende Marcolini-Tafelaufsätze in Form von Schwänen
Detailabbildung: Paar bedeutende Marcolini-Tafelaufsätze in Form von Schwänen
Detailabbildung: Paar bedeutende Marcolini-Tafelaufsätze in Form von Schwänen
Detailabbildung: Paar bedeutende Marcolini-Tafelaufsätze in Form von Schwänen
Detailabbildung: Paar bedeutende Marcolini-Tafelaufsätze in Form von Schwänen
Detailabbildung: Paar bedeutende Marcolini-Tafelaufsätze in Form von Schwänen
Detailabbildung: Paar bedeutende Marcolini-Tafelaufsätze in Form von Schwänen
Detailabbildung: Paar bedeutende Marcolini-Tafelaufsätze in Form von Schwänen
Detailabbildung: Paar bedeutende Marcolini-Tafelaufsätze in Form von Schwänen
Detailabbildung: Paar bedeutende Marcolini-Tafelaufsätze in Form von Schwänen

182
Paar bedeutende Marcolini-Tafelaufsätze in Form von Schwänen

Höhe: 53 cm.
Länge: ca. 47 cm.
Am Boden (durch den Sockel sichtbar) Meissener Schwertermarke mit Stern (Marcolini-Marke).
Meissen, um 1780/ 90.

Katalogpreis € 60.000 - 80.000 Katalogpreis€ 60.000 - 80.000  $ 59,400 - 79,200
£ 54,000 - 72,000
元 421,200 - 561,600
₽ 3,642,000 - 4,856,000

Als Gegenstücke gearbeitet. Jeweils ein weiß glasierter Schwan als Tafelaufsatzgefäß gearbeitet, das Oberteil des Schwanes als Deckel abnehmbar, der Hals geschweift, der Schnabel jeweils dunkel bemalt, mit Stirnwarze, in den leicht geöffneten Schnäbeln grün bemaltes Blattwerk, das zum Hals herabzieht. Als Gegenstückpaar sind die Hälse jeweils nach rechts bzw. leicht nach links gerichtet. Die Flügelfedern überdecken den gerade verlaufenden Rand des Gefäßunterteils, daran seitlich braun glasierte Schwanenfüße. Die Schwäne eingepasst und montiert in Rundsockel in vergoldeter Bronze, wobei jeweils ein mit Wellenband dekorierter, umlaufender, kräftiger Ring von vier kannelierten Mäanderfüßen getragen wird, dazwischen freihängende Blattfestons. Das Oberteil der Sockel in Art von Wasserwellen ausgebildet, aus denen radial je vier Schilfblattbündel hervortreten, dazwischen Rohrkolben, ebenfalls in Bronze/ Bronzeblech, mattvergoldet. Die Vergoldung des Sockels im Wechsel von Glanz- und Mattgold. Die Porzellanschalen alt montiert. Geringe Rest.

Anmerkung:
Die Bezeichnung geht auf Camillo Graf Marcolini-Ferretti (1739 Fano - 1814 Prag) zurück, der zwischen 1774 und 1814 Direktor der Meissener Porzellanmanufaktur war und auf dessen Veranlassung ab 1775 die Meissener Schwertermarke mit einem Stern versehen wurde. Die Marcolini-Porzellanprodukte gelten als Beispiele der Hochblüte der Meissener Manufaktur. (981181) (11)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein ähnliches Kunstwerk angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe