Thursday, 28 September 2017

Auction Furniture & Interior

» reset

Bedeutender Danziger Schrank, sog. Schapp
Detailabbildung: Bedeutender Danziger Schrank, sog. Schapp
Detailabbildung: Bedeutender Danziger Schrank, sog. Schapp
Detailabbildung: Bedeutender Danziger Schrank, sog. Schapp
Detailabbildung: Bedeutender Danziger Schrank, sog. Schapp
Detailabbildung: Bedeutender Danziger Schrank, sog. Schapp
Detailabbildung: Bedeutender Danziger Schrank, sog. Schapp
Bedeutender Danziger Schrank, sog. Schapp

Lot 11 / Bedeutender Danziger Schrank, sog. Schapp

Detail images: Bedeutender Danziger Schrank, sog. Schapp Detail images: Bedeutender Danziger Schrank, sog. Schapp Detail images: Bedeutender Danziger Schrank, sog. Schapp Detail images: Bedeutender Danziger Schrank, sog. Schapp Detail images: Bedeutender Danziger Schrank, sog. Schapp Detail images: Bedeutender Danziger Schrank, sog. Schapp

11
Bedeutender Danziger Schrank, sog. Schapp

Höhe: ca. 260 cm.
Breite: ca. 215 cm.
Tiefe: 78 cm.
Danzig, um 1700/ erste Hälfte 18. Jahrhundert.

Catalogue price € 7.000 - 10.000 Catalogue price€ 7.000 - 10.000  $ 7,909 - 11,299
£ 5,950 - 8,500
元 53,060 - 75,800
₽ 507,780 - 725,400

 

Aufbau in Weichholz, furniert in Nussbaum, partiell ebonisiert und geschnitzt. Auf insgesamt fünf oktogonalen Kugelfüßen mit Hals, darüber Sockelgeschoss mit vertieft liegenden und aufgedoppelten Kartuschenflächen. Sockel mit breitem Schubfach, darüber der Giebel gestuft. Besetzt mit Löwen und zentralem Wappen in Form zweier Putti, getragen vor Akanthusblatt-Dekor, vollplastisch geschnitzt. Die Sockelflächen mit Blüten gefüllt. Darüber zweitüriger Schrankaufbau, gegliedert durch drei Pilaster mit puttenbesetzten Kapitellen und stark plastisch geschnitzten Vorlagen mit Putti und Vögeln an Blumenfestons. Die Türflächen oval vertieft und mit aufgedoppelten Kissen. Schlüssel vorhanden und gesägtes Eisenschloss. Rest., besch., leicht erg., leichte Schwundrisse, hinterer rechter Fuß lose.

Literatur:
Vgl. Sigrid Müller-Christiansen, Alte Möbel, München 1981, S. 119, Abb. 116. (11103216) (12)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.