Auktion Gemälde 16. - 18. Jahrhundert

» zurücksetzen

Meister der Frankfurter Schule des beginnenden 18. Jahrhunderts
Detailabbildung: Meister der Frankfurter Schule des beginnenden 18. Jahrhunderts
Detailabbildung: Meister der Frankfurter Schule des beginnenden 18. Jahrhunderts
Detailabbildung: Meister der Frankfurter Schule des beginnenden 18. Jahrhunderts
Detailabbildung: Meister der Frankfurter Schule des beginnenden 18. Jahrhunderts
Detailabbildung: Meister der Frankfurter Schule des beginnenden 18. Jahrhunderts

239
Meister der Frankfurter Schule des beginnenden
18. Jahrhunderts

TANZENDES PAAR IN EINER DORFFESTSZENERIE Öl auf Kupfer.
26,5 x 37,5 cm.
Rechts unten an der Tischbodenplatte sind die Monogrammbuchstaben "C. v. ... IF ..." zu erkennen.

Katalogpreis € 20.000 - 30.000 Katalogpreis€ 20.000 - 30.000  $ 24,000 - 36,000
£ 18,000 - 27,000
元 151,200 - 226,800
₽ 1,703,400 - 2,555,100

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Äußerst originelle Schilderung eines Dorffests mit Darstellung von Tänzern, Musikanten und Kindern sowie einem Speisetisch vor einer Hauswand. Im Zentrum des Vordergrunds ein tanzendes Paar, beobachtet von zwei Knaben links im Vordergrund. Die Musikanten mit Schalmei, Drehorgel und Dudelsack, an der Hauswand links im Bild. Rechts ein langer, gedeckter Tisch, hinter dem ein langbärtiger Mann mit Pelzkragen besetztem Rock und schwarzem Käppchen steht, der einem Bettler Speisen austeilt. Rechts dahinter eine junge Magd vor dem Feuer eines offenen Kamins, am Tisch zwei weitere Kinder . Im Hintergrund Blick auf eine Lichtung mit mehreren Tischen, Musikanten auf Fässern stehend, tanzenden Paaren und schmausenden Bauern. Die Lichtung gesäumt von mehreren Giebelhäusern. Der graue Wolkenhimmel lichtet sich zum Horizont. Die Figuren in Feinmalerei äußerst originell vorgeführt nehmen Bezug auf den Malstil der holländischen Malerei des 17. Jahrhunderts. Dem Gemälde ist insgesamt ein zeitkritischer, ironischer Aspekt nicht abzusprechen. Der große Reiz und die hohe Qualität des Bildes auch als Zeitdokument ist vor allem in der Vielfalt der Details, der stillebenartigen Arrangements, aber auch der Personengruppierung zu sehen, vor allem unter dem Aspekt der sozialen Verhältnisse. Guter Erhaltungszustand. (970006)


Early 18th century master painter of the Frankfurt School

Oil on copper.
26.5 x 37.5 cm.
Signed in monogram letters "C. v. ... IF ..." below right on the table base plate.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe