Vente Tableaux du XVI - XVIII siècle

» reset

Meister der Frankfurter Schule des beginnenden 18. Jahrhunderts
Detailabbildung: Meister der Frankfurter Schule des beginnenden 18. Jahrhunderts
Detailabbildung: Meister der Frankfurter Schule des beginnenden 18. Jahrhunderts
Detailabbildung: Meister der Frankfurter Schule des beginnenden 18. Jahrhunderts
Detailabbildung: Meister der Frankfurter Schule des beginnenden 18. Jahrhunderts
Detailabbildung: Meister der Frankfurter Schule des beginnenden 18. Jahrhunderts

239
Meister der Frankfurter Schule des beginnenden
18. Jahrhunderts

TANZENDES PAAR IN EINER DORFFESTSZENERIE Öl auf Kupfer.
26,5 x 37,5 cm.
Rechts unten an der Tischbodenplatte sind die Monogrammbuchstaben "C. v. ... IF ..." zu erkennen.

Prix de catalogue € 20.000 - 30.000 Prix de catalogue€ 20.000 - 30.000  $ 24,000 - 36,000
£ 18,000 - 27,000
元 151,200 - 226,800
₽ 1,703,400 - 2,555,100

Voulez-vous vendre une œuvre similaire?

Livrez maintenant Vente privée FAQ


Vos envois sont toujours les bienvenus. Nos experts se feront un plaisir de vous conseiller personnellement, nous nous réjouissons de votre appel.
Contactez nos experts

 

Plus d'informations sur cette œuvre

Äußerst originelle Schilderung eines Dorffests mit Darstellung von Tänzern, Musikanten und Kindern sowie einem Speisetisch vor einer Hauswand. Im Zentrum des Vordergrunds ein tanzendes Paar, beobachtet von zwei Knaben links im Vordergrund. Die Musikanten mit Schalmei, Drehorgel und Dudelsack, an der Hauswand links im Bild. Rechts ein langer, gedeckter Tisch, hinter dem ein langbärtiger Mann mit Pelzkragen besetztem Rock und schwarzem Käppchen steht, der einem Bettler Speisen austeilt. Rechts dahinter eine junge Magd vor dem Feuer eines offenen Kamins, am Tisch zwei weitere Kinder . Im Hintergrund Blick auf eine Lichtung mit mehreren Tischen, Musikanten auf Fässern stehend, tanzenden Paaren und schmausenden Bauern. Die Lichtung gesäumt von mehreren Giebelhäusern. Der graue Wolkenhimmel lichtet sich zum Horizont. Die Figuren in Feinmalerei äußerst originell vorgeführt nehmen Bezug auf den Malstil der holländischen Malerei des 17. Jahrhunderts. Dem Gemälde ist insgesamt ein zeitkritischer, ironischer Aspekt nicht abzusprechen. Der große Reiz und die hohe Qualität des Bildes auch als Zeitdokument ist vor allem in der Vielfalt der Details, der stillebenartigen Arrangements, aber auch der Personengruppierung zu sehen, vor allem unter dem Aspekt der sozialen Verhältnisse. Guter Erhaltungszustand. (970006)


Early 18th century master painter of the Frankfurt School

Oil on copper.
26.5 x 37.5 cm.
Signed in monogram letters "C. v. ... IF ..." below right on the table base plate.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe