Auktion Hampel Living

» zurücksetzen

 Umfangreiches Pariser Besteck
Detailabbildung:  Umfangreiches Pariser Besteck
Detailabbildung:  Umfangreiches Pariser Besteck
Detailabbildung:  Umfangreiches Pariser Besteck
Detailabbildung:  Umfangreiches Pariser Besteck
Detailabbildung:  Umfangreiches Pariser Besteck
Detailabbildung:  Umfangreiches Pariser Besteck
Detailabbildung:  Umfangreiches Pariser Besteck
Detailabbildung:  Umfangreiches Pariser Besteck
Detailabbildung:  Umfangreiches Pariser Besteck
Detailabbildung:  Umfangreiches Pariser Besteck
Detailabbildung:  Umfangreiches Pariser Besteck
Detailabbildung:  Umfangreiches Pariser Besteck
Detailabbildung:  Umfangreiches Pariser Besteck
Detailabbildung:  Umfangreiches Pariser Besteck
Detailabbildung:  Umfangreiches Pariser Besteck

725
Umfangreiches Pariser Besteck

381 Teile.
Gewicht: zusammen ca. 21570 g.
Jeweils gepunzt: Pariser Feingehalt für 950er Silber ab 1838, Meisterpunze ungedeutet.
Paris, nach 1838.

Katalogpreis € 40.000 - 45.000 Katalogpreis€ 40.000 - 45.000  $ 48,000 - 54,000
£ 36,000 - 40,500
元 308,400 - 346,950
₽ 3,611,600 - 4,063,050

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Silber, gegossen, graviert, tlw. vergoldet; ausgeschlagener hölzerner Besteckschrank. Die vegetabil ornamentierten Besteckteile rückseitig mit ungedeutetem Monogramm. Eine Gravur auf dem Holzkasten weist auf den Goldschmiedevertrieb Boin Taburet.
Das Besteck besteht aus:
60 großen Gabeln,
60 großen Messern,
24 großen Löffeln,
24 Dessertlöffeln,
18 Eislöffeln,
24 Kaffeelöffeln,
17 Obstgabeln,
18 Obstlöffeln,
36 Fischgabeln,
18 Fischmessern,
18 kleinen Fischmessern,
3 Kellen,
1 Bratengabel und -Messer,
2 Salatbestecken,
21 weiteren Vorlegeteilen.

Teilweise verbogen. Gebrauchssp. (931646)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe