Ihre Suche nach elfenbein in der Auktion

 

März-Auktion Teil II.
Samstag, 29. März 2003

» zurücksetzen

Äußerst seltenes und fein gearbeitetes Augsburger Elfenbeinkabinett-Kästchen

2150
Äußerst seltenes und fein gearbeitetes Augsburger Elfenbeinkabinett-Kästchen

In dreiteiligem Aufbau Schubladensockel, über gesägtem Eckstollenfüßen. Aufsatz zweitürig, mit seitlichen Tragehenkeln und glatten, mit Flammleisten besetzten Türen, darüber ein dreiseitig hochgewölbtes Dach mit flachem Rechteckaufsatz mit Klapp-Deckel. Allseitig Elfenbein belegt, die Flammleisten ebenso in Elfenbein gefertigt. Die Rahmung des Sockelschubladens sowie des Dachkranzes in braunem Zedernholz. Schlüsselbeschläge und Eckrosetten in vergoldetem und gesägtem Messing, fein ziseliert. Im Inneren acht kleine Schubladen um eine mittlere, mit Rundbogen gesetzte Zentralschublade. Die Türen innen mit geohrten Kassetten gesetzt und - wie die Schubfronten mit textilen Collagen belegt. In den Türfeldern zwei stehende Gestalten in Rüstung bzw. mit Königszepter. Jeweils in Landschaft mit Architektur und Bäumen. Auf den Schubfronten Landschaftsdarstellungen mit Figuren. Auskleidung der Schubkästen mit feiner, rosafarbener, alter Seide. Der abschließende Dach-Deckel gibt eine tieferes Einlagefach frei. Auch hier höchst fein gearbeitete, vergoldete und ziselierte Beschläge mit aufwendig gestalteten, kleinen Schlösschen. Schlüssel vorhanden. Die Rückseite des Kästchens Nußbaum furniert mit Elfenbein und Ebenholzeinlagen in Form eines Sternes in Rauten und umgebenden Rechteck. Schöne Alterspatina bei äußerst guter Erhaltung. Die Textil-Collagenbilder altersbedingt etwas beschädigt. H.: 32 cm B.: 24 cm T.: 15 cm. Augsburg, 17. Jhdt. (4414014)

Katalogpreis € 39.000 - 47.000 Katalogpreis€ 39.000 - 47.000  $ 46,800 - 56,400
£ 35,100 - 42,300
元 300,690 - 362,370
₽ 3,521,310 - 4,243,630

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

Kataloge März-Auktionen 2003 März-Auktion Teil I. | März-Auktion Teil II.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe