Ihre Suche nach Pietro Paolini in der Auktion

 

Dekorative Objekte & Hampel Living
Freitag, 4. Dezember 2020

» zurücksetzen

Pietro Paolini, 1603 Lucca – 1681, zug./ Kreis des
Detailabbildung: Pietro Paolini, 1603 Lucca – 1681, zug./ Kreis des
Detailabbildung: Pietro Paolini, 1603 Lucca – 1681, zug./ Kreis des
Detailabbildung: Pietro Paolini, 1603 Lucca – 1681, zug./ Kreis des
Pietro Paolini, 1603 Lucca – 1681, zug./ Kreis des

1115
Pietro Paolini,
1603 Lucca – 1681, zug./ Kreis des

DIE RÜCKKEHR DES JÄGERS Öl auf Leinwand. Doubliert.
95 x 135 cm.
In teilvergoldetem Rahmen.

Katalogpreis € 7.000 - 9.000 Katalogpreis€ 7.000 - 9.000  $ 8,400 - 10,800
£ 6,300 - 8,100
元 52,920 - 68,040
₽ 596,190 - 766,530

Objekte dieses Künstlers in unseren Dezember - Auktionen, Donnerstag, 9. Dezember 2021

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Im Zentrum des Gemäldes in Nahsicht der von links in eine Stube oder Küche zurückkehrende junge Jäger, mit geschultertem Gewehr, an dem ein erlegter Vogel hängt, um seine rechte Schulter eine herunterhängende Jagdtasche, auf seinem Haupt einen Hut und in seiner rechten Hand weitere erlegte Vögel haltend. Er wird bereits sehnsüchtig von einer weiteren Person erwartet, die um ihren Kopf ein weißes geknotetes Band trägt und ihn mit dunklen Augen ansieht. Ihre rechte Hand hält eine flache Schale oder einen Topf, auf den ihre andere Hand deutlich hinweist. Rechts neben ihr ein großer brauner Topf mit Deckel.

Das Gemälde steht stilistisch eindeutig im Zeichen des Caravaggismus, jener Hell-Dunkel-Malerei, die auch in den meisten Werken Paolinis zu finden ist. Durch die Helligkeit sind auf dem Gemälde besonders das Hemd des Jägers, die beiden Gesichter der dargestellten Figuren, die jedoch teils leicht verschattet sind, sowie die Hände der Figuren hervorgehoben. Qualitätvolle Malerei, die den Werken des genannten Künstlers entspricht. Rest., Retuschen, kleinere Rahmenschäden.

Anmerkung:
Paolini kam bereits als 16-Jähriger nach Rom um unter der Anleitung von Angelo Caroselli (1585-1652) in dessen Atelier zu arbeiten und sich die verschiedensten Malerschulen der Bolognese und Florentiner zu eigen machen zu könne. Dabei ist sein Stil stark vom Caravaggismus beeinflusst worden. (1251663) (3) (18)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe