Ihre Suche nach Carl Wuttke in der Auktion

Mittwoch, 25. September 2019

Gemälde 19./ 20. Jahrhundert

» zurücksetzen

Carl Wuttke, 1849 Trebnitz – 1927 München
Detailabbildung: Carl Wuttke, 1849 Trebnitz – 1927 München
Detailabbildung: Carl Wuttke, 1849 Trebnitz – 1927 München
Detailabbildung: Carl Wuttke, 1849 Trebnitz – 1927 München
Detailabbildung: Carl Wuttke, 1849 Trebnitz – 1927 München

518
Carl Wuttke,
1849 Trebnitz – 1927 München

KÜSTENWEG IN POSILLIPO MIT BLICK AUF DEN GOLF VON NEAPEL MIT DEM VESUV Öl auf Leinwand.
65,5 x 85 cm.
Links unten signiert und datiert „C. Wuttke/ Ddf. 81“, verso auf Keilrahmen bezeichnet „Neapel von Posillipo gesehen“.

Katalogpreis € 5.000 - 7.000 Katalogpreis€ 5.000 - 7.000  $ 5,450 - 7,630
£ 4,400 - 6,160
元 38,850 - 54,390
₽ 423,900 - 593,460

Objekte dieses Künstlers in unseren Frühjahrs - Auktionen, Donnerstag, 2. und Freitag, 3. April 2020, ab 10 Uhr

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Carl Wuttke war ein deutscher Landschafts- und Orientmaler, der von 1871 - 1873 in Berlin studierte, 1873 unter Angelo Quaglio d. J. (1829-1890) in München und 1877 - 1880 als Meisterschüler von Eugen Gustav Dücker (1841-1916) in Düsseldorf. Er unternam zahlreiche Reisen, davon 1874 erstmals nach Italien und blieb dort zwei Jahre. Er war fasziniert vom Golf von Neapel mit seinen pittoresken Ansichten der Küste. 

Von erhöhtem Standpunkt, direkt unterhalb der Grabstätte Vergils, fällt der Blick auf einen Hochweg an der Küste Posillipos und entlang des Küstenstreifens auf den rauchenden Vesuv. Eine Frau mit weißer Kopfbedeckung steht am Wegesrand und schaut über das weite schimmernde Meer. Auf der linken Seite die hohe Ummauerung eines Gartens sowie zwei Zypressen und zwei große Pinienbäume, die in den Himmel ragen, der von links nach rechts sich auflockert und das südliche Licht der untergehenden Sonne in einem warmen Schimmer von hellblauen und lilafarbenen Tönen wiedergibt, die sich im Meer spiegeln. Atmosphärische Malerei in einem locker lebendigen Pinselduktus. (1202031) (18)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

X

INFORMATIONEN, DIE WIR ÜBER SIE ERFASSEN

Funktionelle Cookies

Dies sind technisch notwendige Cookies, die es uns ermöglichen, die Funktionalität der Website zu verbessern und Ihre Datenschutzeinstellung für den nächsten Besuch zu speichern.

OPTIONALE COOKIES

Wir verwenden Google Analytics & Google Adwords Conversion Tracking zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Seiten. In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu, haken Sie bitte obiges Feld an und klicken anschließend auf „Auswahl speichern”. Bei Nicht-Zustimmung speichern Sie die Auswahl ohne Haken.
Sollten Sie keine der beiden Optionen wählen und die Auswahl nicht speichern, werten wir dies als Zustimmung zur Aufzeichnung Ihres Besuches.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe