Thursday, 30 March 2017

Auction Sculpture and works of art

» reset

Michel Ehrhardt, um 1440/ 45 – nach 1522 Ulm, zug.
Detailabbildung: Michel Ehrhardt, um 1440/ 45 – nach 1522 Ulm, zug.
Detailabbildung: Michel Ehrhardt, um 1440/ 45 – nach 1522 Ulm, zug.
Detailabbildung: Michel Ehrhardt, um 1440/ 45 – nach 1522 Ulm, zug.
Detailabbildung: Michel Ehrhardt, um 1440/ 45 – nach 1522 Ulm, zug.
Detailabbildung: Michel Ehrhardt, um 1440/ 45 – nach 1522 Ulm, zug.
Detailabbildung: Michel Ehrhardt, um 1440/ 45 – nach 1522 Ulm, zug.
Detailabbildung: Michel Ehrhardt, um 1440/ 45 – nach 1522 Ulm, zug.

128
Michel Ehrhardt,
um 1440/ 45 – nach 1522 Ulm, zug.

GNADENSTUHLHöhe: 79 cm.
Breite: 54 cm.
Um 1500/ 1510.

Lindenholz, geschnitzt. Ehemals gefasst, von Fassung völlig befreit, erscheint in hellbraunem Holzton. An der Rückseite stark gehöhlt. Die höchst qualitätvoll geschnitzte Figurengruppe zeigt sich in einer streng geordneten Dreieckskomposition. Gottvater thronend, langbärtig, mit einer Krone über dem Haupt, aus deren Kronreifrückseite zwei flache Bänder seitlich zu den Schultern herabschwingen, das Gewand in bewegte Falten gelegt. Zwischen den Knien nahezu senkrecht der schlanke Körper Jesu, die Beine angewinkelt, die Unterschenkel nach links gerichtet. Das Lendentuch Christi an der rechten Körperseite eingeschlungen, an der Vorderseite mit Krüppelfalten. Breit ziehende Sitzfläche des Thrones, rechts mit gefaltetem Manteltuch, links mit dem Fransensaum des Mantels belegt. Das Tuch, am Unterrand der Gruppe in leichtem Halbrund nach vorne am Boden aufstehend, bildet einige S-bogige Faltenkrümmungen.
Der Dreieckskomposition entsprechend sind die gerade ausgestreckten Arme Christi nach unten leicht ausgebreitet. Das Haupt Christi nach links zur Seite geneigt, die Augenlider scharf geschnitten, ebenso der leicht geöffnete Mund, der Zunge und Zähne erkennen lässt. Das Barthaar der beiden Figuren sowie das Haupthaar nahezu ornamental aufgefasst, in beinahe symmetrisch gelegten Locken und Schwüngen.

Catalogue price € 80.000 - 120.000 Catalogue price€ 80.000 - 120.000  $ 89,600 - 134,400
£ 72,000 - 108,000
元 636,800 - 955,200
₽ 6,369,600 - 9,554,400

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Anmerkung:
Das vorliegende Werk war bis Oktober 2006 Leihgabe im Museum der Stadt Ulm verliehen (Leihvertrag in Kopie beigegeben). (10918123) (11)


Michel Ehrhardt,
ca. 1440/ 45 – after 1522 Ulm, attributed

MERCY SEAT

Height: 79 cm.
Width: 54 cm.
ca. 1500/ 1510.

Carved lime wood. In light brown wood tone with the former polychromy entirely removed. Deeply hollowed on the reverse. The composition of this figural group is strictly triangular and the carving is of very high quality.

Notes:
The present work was on loan to the Museum of the City of Ulm until October 2006 (copy of the loan agreement enclosed).

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe