Thursday, 28 September 2017

Auction 16th - 18th century paintings

» reset

Joos van Cleve, um 1485 Kleve – um 1540 Antwerpen, zug.
Detailabbildung: Joos van Cleve, um 1485 Kleve – um 1540 Antwerpen, zug.
Detailabbildung: Joos van Cleve, um 1485 Kleve – um 1540 Antwerpen, zug.
Detailabbildung: Joos van Cleve, um 1485 Kleve – um 1540 Antwerpen, zug.
Detailabbildung: Joos van Cleve, um 1485 Kleve – um 1540 Antwerpen, zug.

719
Joos van Cleve,
um 1485 Kleve – um 1540 Antwerpen, zug.

PORTRAIT EINER JUNGEN DAME IN SCHWARZEM GEWANDÖl auf Holz. Parkettiert.
Ca. 106,5 x 76 cm.

Catalogue price € 40.000 - 60.000 Catalogue price€ 40.000 - 60.000  $ 45,599 - 68,400
£ 35,600 - 53,400
元 312,400 - 468,600
₽ 2,864,400 - 4,296,600

 

Zu sehen ist eine junge Frau mit feinen Gesichtszügen, die von der hellen Kopfbedeckung eingerahmt werden. Das strenge dunkle Gewand wird in der Taille von einem roten Band gehalten. Dieses kräftige Rot wird von den aus der breiten Pelzverbrämung der weiten Ärmel hervorblitzende Untergewand aufgenommen und setzt sich in den Perlen des Rosenkranzes fort. Den Hintergrund bildet eine schlichte grüne Folie, die in feinem Kontrast die Portraitierte hervorhebt.

Die Dargestellt wurde ehemals identifiziert als Madeleine von Valois, spätere Königin von Schottland. Hier allerdings in bürgerlicher Tracht. In den 1530er-Jahren wurde Joos van Cleve von König Franz I von Frankreich beauftragt, eine Serie höfischer Portraits zu fertigen. Das vorliegende bedeutende Gemälde, das möglicherweise eines der wenigen Portraits der früh verstorbenen Madeleine de Valois (1520-1537), Königin von Schottland, ist, steht in dieser Reihe dem Portrait van Clevens von Katlijne van Mispelteeren (Royal Collection, London) nahe.

Im Anschluss an seinen Aufenthalt in Paris reiste van Cleve nach England, um dort Heinrich VIII zu portraitieren. Der Antwerpener Maler, dem das vorliegenden Gemälde zugeschrieben wird, befand sich zu diesem Zeitpunkt im Zenit seines Schaffens und genoss hohes internationales Ansehen. (1120212) (12)


Joos van Cleve,
ca. 1485 Kleve – ca. 1540 Antwerp, attributed

PORTRAIT OF A YOUNG LADY IN BLACK DRESS

Oil on panel. Parquetted.
ca. 106.5 x 76 cm.

The portrayed lady was formerly identified as Madeleine de Valois, Queen of Scots. During the 1530s Joos van Cleve was commissioned by King Francis I of France to paint a series of court portraits. The present, important painting is maybe one of the few portraits of the early deceased Madeleine de Valois (1520 - 1537), Queen of Scots, and in this series it is close to a portrait by van Cleve of Katlijne van Mispelteeren (Royal Collection, London). It is likely that King Francis I commissioned the present portrait of Madeleine personally between 1535 and 1536. Following his stay in Paris, van Cleve travelled to England to paint a portrait of King Henry VIII. During that time, the Antwerp painter, to whom the present painting is attributed, was at the zenith of his career and enjoyed high international recognition.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.