Ihre Suche nach Henri Eugène Augustin Le Sidaner in der Auktion

 

Moderne und Zeitgenössische Kunst
Samstag, 29. April 2017

» zurücksetzen

Henri Eugène Augustin Le Sidaner, 1862 Port Louis – 1939 Versailles
Detailabbildung: Henri Eugène Augustin Le Sidaner, 1862 Port Louis – 1939 Versailles
Detailabbildung: Henri Eugène Augustin Le Sidaner, 1862 Port Louis – 1939 Versailles

15
Henri Eugène Augustin Le Sidaner,
1862 Port Louis – 1939 Versailles

TABLE AU CLAIR DE LUNE, 1928 Öl auf Leinwand.
73 x 92 cm.
Unten rechts signiert.

Katalogpreis € 180.000 - 220.000 Katalogpreis€ 180.000 - 220.000  $ 198,000 - 242,000
£ 162,000 - 198,000
元 1,290,600 - 1,577,400
₽ 14,994,000 - 18,326,000

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Le Sidaner war stark beeinflusst von den Farbtheorien und dem Pointillismus der Neo-Impressionisten. Wie besonders in diesem Gemälde deutlich wird, bewunderte Le Sidaner besonders den Stil von Eugène Carrière, dessen Technik er weiterentwickelte. Beider Maler Hauptaugenmerk war auf das Licht gerichtet, und wie man es auf die Leinwand bannt, um Objekten einen dreidimensionalen Effekt zu geben.

Provenienz:
Privatsammlung, ca. 1960.
Aus dieser erworben vom späteren Besitzer, dann:
Privatsammlung, UK.

Literatur:
Yann Farinaux-Le Sidaner, Yann. Catalogue Raisonné Le Sidaner- l’oeuvre peint et grave, Mailand, 1989, Abb. Nr. 648, Seite 241. (1100335) (13)


Henri Eugène Augustin Le Sidaner,
1862 Port Louis – 1939 Versailles

TABLE AU CLAIR DE LUNE, 1928

Oil on canvas.
73 x 92 cm.
Signed lower right.

Provenance:
Private collection, circa 1960.
Acquired from the estate of the above by the present owner;
Private collection, United Kingdom.

Literature:
Yann Farinaux-Le Sidaner, Yann. Catalogue raisonné Le Sidaner-l’Oeuvre peint et grave, Milan, 1989, no. 648 illustrated, p. 241.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe