Auktion Gemälde Alte Meister - Teil II

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Haarlemer Meister des 17. Jahrhunderts

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Gerne informieren wir Sie, wenn ähnliche Werke in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Haarlemer Meister des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Haarlemer Meister des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Haarlemer Meister des 17. Jahrhunderts
Haarlemer Meister des 17. Jahrhunderts

402
Haarlemer Meister des 17. Jahrhunderts

LÄNDLICHES FEIERABENDTREFFEN VOR EINER WIRTSHAUSHERBERGE Öl auf Eichenholz.
39,8 x 55,3 cm.

Katalogpreis € 22.000 - 28.000 Katalogpreis€ 22.000 - 28.000  $ 23,760 - 30,240
£ 19,800 - 25,200
元 169,620 - 215,880
₽ 2,181,740 - 2,776,760

Beigegeben ein dendrologisches Untersuchungsgutachten der Universität Hamburg mit dem Ergebnis einer Holzdatierung spätestens des Jahres 1587.

Der Betrachter nimmt teil an einer Feierabendversammlung mit mehreren bäuerlich und bürgerlich gekleideten Personen vor einem rechts stehenden Gebäude mit Sattel- und Pultdach sowie ausgestellter roter Tuchfahne, als Kennzeichen für ein Wirtshaus. Im Zentrum der Darstellung ein Paar mit einem Kind, die Frau auf einem Korb sitzend, rechts daneben ein großes Holzfass mit darin eingelegten Kupferkesseln. Nach rechts folgen mehrere sitzende und stehende Personen, dabei ein alter Mann, der aus einer Schüssel löffelt, ein weiterer hält eine Sense geschultert. Links im Vordergrund ein Knabe beim Hüten von Schweinen und Enten. Dahinter die eher seltene Darstellung von auf einer Rasenfläche zum Bleichen ausgelegten Leintüchern, weiter hinten mehrere Verkaufsstände vor einer Häusergruppe mit zahlreichen Personen. Das Gemälde mag als Erinnerungsdarstellung eines ländlichen Geschehens zu sehen sein, wobei die Personen in der Mitte des Bildes möglicherweise Portraitzüge aufweisen. (1281607) (11)


Haarlem School, 17th century
RURAL EVENING GATHERING OUTSIDE A COACHING INN
Oil on oak panel.
39.8 x 55.3 cm.

Accompanied by a dendrochronological report from Hamburg University with dating of the panel to 1587 at the latest.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein ähnliches Kunstwerk angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe