Auktion Dezember-Auktion Teil II.

» zurücksetzen

Grosse Wiener Porzellan-Prunkdeckelvase

2091
Grosse Wiener Porzellan-Prunkdeckelvase

In drei Teilen ausgeführt: Amphorenförmige Vase mit eingezogenem Fuß und an der zylindrisch nach oben sich weitenden Wandung besetzt mit stehenden, kantigen Henkeln. Überhlab des eingezogenen Halses nach umlaufendem Bandring halbkugelig gewölbter Deckel mit Pinienzapfen als Deckelknauf. Die Vase auf einem zugehörigen Porzellansockel, zylindrisch mit vortretendem Fußring. Grundbemalung in pompeianisch rot, goldstaffiert mit Blatt- und Blütenmalerei. Der Vasenkörper umlaufend mit Bildszenerie bemalt. An Vorder- und Rückseite jeweils mehrfigurige Szenerie: jeweils im Zentrum eine antikisch gekleidete Gestalt, bei der es sich wohl um den römischen Kaiser Konstantin handelt, eine der Bildszenen zeigt den römischen Kaiser beim heidnischen Brandopfer-Tempeldienst. An der Gegenseite Konstantin, bereits zum Christentum bekehrt, überreicht einem Geistlichen einen Rotulus, neben ihm ein römischer Legionär mit bereits christlichem Legionszeichen. Auf dem Sockel zwei lünettenförmige Kartuschen mit Porzellanmalerei. Schlafendes Mädchen unter einem Baum mit Amorknäblein sowie: ein Satyr übergibt einem unter einem Baum sitzenden Jüngling den Amorknaben. Rest. H.: 63 cm. Porzellanmarke, Wiener Bindenschild in Blau. Sämtliche Porzellangemälde sign.: “C. Herr“. 19. Jhdt. (5622515)

Katalogpreis € 900 - 1.100 Katalogpreis€ 900 - 1.100  $ 990 - 1,210
£ 810 - 990
元 6,453 - 7,887
₽ 74,970 - 91,630

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

 

Kataloge Dezember-Auktionen 2004 Dezember-Auktion Teil I. | Dezember-Auktion Teil II.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe