Auktion Gemälde Alte Meister - Teil II

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Giovanni Antonio Pellegrini, 1675 Venedig – 1741 ebenda

Sie interessieren sich für Werke von Giovanni Antonio Pellegrini?

Gerne informieren wir Sie, wenn Werke von Giovanni Antonio Pellegrini in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Giovanni Antonio Pellegrini, 1675 Venedig – 1741 ebenda
Detailabbildung: Giovanni Antonio Pellegrini, 1675 Venedig – 1741 ebenda
Detailabbildung: Giovanni Antonio Pellegrini, 1675 Venedig – 1741 ebenda
Detailabbildung: Giovanni Antonio Pellegrini, 1675 Venedig – 1741 ebenda
Detailabbildung: Giovanni Antonio Pellegrini, 1675 Venedig – 1741 ebenda
Giovanni Antonio Pellegrini, 1675 Venedig – 1741 ebenda

428
Giovanni Antonio Pellegrini,
1675 Venedig – 1741 ebenda

JOHANNES DER TÄUFER Öl auf Leinwand. Doubliert.
125 x 92,5 cm.
In vergoldetem Holzrahmen.

Katalogpreis € 15.000 - 20.000 Katalogpreis€ 15.000 - 20.000  $ 16,500 - 22,000
£ 13,500 - 18,000
元 106,350 - 141,800
₽ 1,398,000 - 1,864,000

Beigegeben ein Gutachten von Luca Fiorentino, Florenz, 13. April 2021, in Kopie, der das vorliegende Gemälde in die Jahre 1718-1724 datiert.

In hochrechteckigem Format ist eine sitzende Dreiviertelfigur gesetzt, die an seinem Kreuzstab mit Rotulus sowie an dem Agnus Dei und dem Fellumhang als Johannes der Täufer kenntlich gemacht ist. Pellegrini führt uns ein androgynes Wesen vor, das uns an viele vergleichbare weibliche Figuren erinnert. So ist etwa eine Ceres in einer New Yorker Privatsammlung (Zeri Nr. 72547) zu nennen, die in ihrer entgegengesetzten Körperdrehung und der über der Schulter fallenden Haartracht an unser Gemälde erinnert. Das Gleiche gilt für eine Bathseba im Bade, die sich einst in der Sammlung L. Rocchetti, Rom, und davor in der könglichen Sammlung in Portugal befand. Die Gesichtsform hingegen ist gut in einer Thomyris wiederzuerkennen (Zeri Nr. 72516), die sich im Museo in Sao Paolo in Brasilien befindet. Als echter Europäer unternahm Pellegrini zahlreiche Reisen in denen er an den Höfen Europas arbeitete. So war er 1708-1713 in England und danach in Düsseldorf, den Niederlanden, wieder in England, Paris und Füssen tätig. Zwar richtete Pellegrini sein Hauptaugenmerk auf die Ausgestaltung von Innenräumen, fertigte jedoch auch eine gewisse Anzahl qualitätvoller Gemälde. Während Sebastiano Ricci römische Einflüsse geltend machte, vertrat Pellegrini den puren Geist Venedigs in seinen Gemälden. Rest.

Literatur:
Vgl. Egidio Martini, La pittura del Settecento Veneto, Udine 1982, S. 20, hier das New Yorker Gemälde. (1290451) (2) (13)


Giovanni Antonio Pellegrini,
1675 Venice – 1741 ibid.
SAINT JOHN THE BAPTIST Oil on canvas. Relined.
125 x 92.5 cm.
In gilt wooden frame.

Accompanied by an expert’s report by Luca Fiorentino, Florence, April 13, 2021, who dates the present painting to 1718-1724.

Pellegrini depicts an androgynous being, which is reminiscent of many comparable female figures. For example, a Ceres figure held in a private collection in New York (Zeri no. 72547), which is reminiscent of our painting in its opposite body rotation and hairstyle, which is falling over her shoulder.

Literature:
cf. Egidio Martini, La pittura del Settecento Veneto, Udine 1982, p. 20, here the New York painting.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Giovanni Antonio Pellegrini angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Giovanni Antonio Pellegrini kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Giovanni Antonio Pellegrini verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe