Your search for Emil Rau in the auction

Thursday, 19 September 2013

19th - 20th Century Paintings

» reset

 Emil Rau, 1858 Dresden – 1937 München
Detailabbildung:  Emil Rau, 1858 Dresden – 1937 München
Detailabbildung:  Emil Rau, 1858 Dresden – 1937 München
Detailabbildung:  Emil Rau, 1858 Dresden – 1937 München

478
Emil Rau,
1858 Dresden – 1937 München

HEIMKEHR DES JUNGEN SOLDATEN IM BAYERISCHEN OBERLAND Öl auf Leinwand.
91 x 70 cm.
Rechts oben signiert.

Catalogue price € 7.000 - 9.000 Catalogue price€ 7.000 - 9.000  $ 7,840 - 10,080
£ 6,300 - 8,100
元 55,720 - 71,640
₽ 557,340 - 716,580

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Das Gemälde ist im Gegensatz zu anderen Werken des Künstlers auch von hohem, zeitgeschichtlichem Interesse. Dargestellt ist ein junger, mit dem Eisernen Kreuz ausgezeichneter Leutnant in der Infanterieuniform des Ersten Weltkrieges, der soeben durch einen steinernen Torbogen tritt, in Begleitung zweier junger Mädchen im bayerischen Dirndl. Er unterhält sich lächelnd mit dem rechts von ihm stehenden Mädchen, das ihren Strohhut auf dem Arm trägt und ein Begrüßungsblumensträußchen in der rechten Hand hält. Das etwas jüngere Mädchen hat sich hingegen in seinen Arm eingehängt und blickt ebenso aufmerksam, wie vielleicht auch eifersüchtig auf die andere Begleiterin. Das jüngere Mädchen trägt einen grünen Hut mit Birkhahnfeder, über dem geschnürten Mieder ein rotes Halstuch und in der Hand einen Regenschirm. Freudestrahlend erscheinen die Blicke des sich in die Augen sehenden Paares, lässig hält der junge Soldat eine Zigarre zwischen seinen Fingern. Im Hintergrund ein Gehöft mit steinbeschwertem Schindeldach, dahinter ein Bergdorf mit Kirche und Zwiebelturm sowie höhersteigende Berge unter Wolken. Die Darstellung lässt offen, ob es sich hier um eine Urlaubsheimreise von der Front oder um das Ende des Ersten Weltkrieges handelt. Das Gemälde insgesamt von der hohen, für den Maler typischen Qualität. (941431)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe