Wednesday, 4 July 2018

Auction 19th / 20th Century Paintings

» reset

Deutscher Maler des 19. Jahrhunderts
Detailabbildung: Deutscher Maler des 19. Jahrhunderts
Detailabbildung: Deutscher Maler des 19. Jahrhunderts
Detailabbildung: Deutscher Maler des 19. Jahrhunderts
Detailabbildung: Deutscher Maler des 19. Jahrhunderts

161
Deutscher Maler des 19. Jahrhunderts

MEGATHERIUM CUVIERI Aquarell auf Papier.
Auf Leinwand alt montiert.
Bildfläche: 113 x 160 cm.
Gesamtmaß: 136 x 196,5 cm.
Unter der Bilddarstellung lateinisch bezeichnet "Megatherium Cuvieri".
Ungerahmt.

Catalogue price € 80.000 - 120.000 Catalogue price€ 80.000 - 120.000  $ 89,600 - 134,400
£ 72,000 - 108,000
元 636,800 - 955,200
₽ 7,140,800 - 10,711,200

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Gemäß unserer Recherchen dürften die beiden hier angebotenen Lose aus dem Bestand des Naturalienkabinetts auf Schloss Schaumburg bei Limburg an der Lahn stammen. 1850-1855 wurde die Schaumburg von Erzherzog Stephan von Österreich im neogotischen Stil umgebaut. Er unterhielt hier eine Gemäldegalerie, eine Bibliothek, eine Münzsammlung, eine Mineraliensammlung und richtete darüber hinaus auch einen Tierpark ein. 1983 wurde das Schloss von derer zu Waldeck und Pyrmont samt Inventar veräußert. Rückwärtige Sammlungsnummer. Besch.

Vergleiche:
Notice of the Megatherium cuvieri: the giant fossil ground-sloth of South America, Henry Augustus Ward (1834-1906), Rochester, 1864.

Anmerkung:
Innerhalb der Gattung des Megatherium ist das Mega-therium americanum am bekanntesten und am besten untersucht. Es trat vom frühen Pliozän vor rund 5 Millionen Jahren bis zum frühen Holozän vor 8000 Jahren auf. Hier unterscheidet man zwischen den zwei Entwicklungslinien von der Tieflandform und der Hochlandform, welche unterschiedliche Skelette ausformten. 1796 wurde das Skelett anhand eines Skelettes aus Luján im heutigen Argentinien durch Georges Cuvier (1769-1832) erstmals beschrieben. (1150141) (13)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe