» chiudi

I nostri centralinisti vi contatteranno approssimativamente 10 lotti prima di quello al quale siete interessati.
Vi preghiamo di seguire il livestream della nostra asta a partire dalle 10 di mattina della nostra giornata d’asta.

Conferma l’offerta telefonica

 

Dipinti del XIX / XX secolo
giovedì, 9 dicembre 2021

» rimettere

Jan van Os, 1744 – 1808, zug.

772
Jan van Os,
1744 – 1808, zug.

BLUMENSTILLLEBEN MIT ANANAS, KÜRBIS UND VOGELNEST
Öl auf Leinwand. Doubliert.
72 x 55 cm.
In vergoldetem Prunkrahmen.

Prezzo del catalogo€ 25.000 - 35.000 Prezzo del catalogo € 25.000 - 35.000  $ 27,500 - 38,500
£ 22,500 - 31,500
元 179,250 - 250,950
₽ 2,082,500 - 2,915,500

 

Vor grünlichem Hintergrund eines Interieurs, auf einer großen Steinplatte stehend, eine Vase mit einem prachtvollen Gebinde: darin eine nach oben ragende Ananas, zweifarbige Tulpen, Rosen, Nelken, eine weiß-blaue Ackerwinde, Primeln, sowie einige Zweige mit orangefarbenen, roten und blauen Pflaumen, die teils über den Rand der Vase herabhängen. Auf der Platte, vor der Vase liegend, eine Rispe mit grünen, teils glänzenden Weintrauben, ein Vogelnestgelege sowie ein großer Kürbis. Qualitätvolle feine Malerei in harmonischer Farbgebung. Teils Retuschen.

Anmerkung:
Der Künstler war ein niederländischer Blumenmaler und der Urahn einer niederländischen Künstlerfamilie. In jungen Jahren zog er nach Den Haag, wo er bei Aert Schouman (1710-1792) studierte. 1773 wurde er als Mitglied der Künstlervereinigung „Confrerie Pictura“ in Den Haag registriert. Am 17. September 1775 heiratete er die Portraitmalerin Susanna de la Croix (1755-1789); sie hatten sieben Kinder, denen er Malunterricht erteilte. Jan van Os malte zunächst Seestücke, wurde jedoch für seine Stillleben mit Blumen und Früchten im Stil von Jan van Huysum (1682-1749) bekannt, mit denen er sich international einen Namen machte. (1290671) (18)


Jan van Os,
1744 – 1808, attributed
FLOWER STILL LIFE WITH PINEAPPLE, PUMPKIN AND BIRD’S NEST
Oil on canvas. Relined.
72 x 55 cm.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe