» chiudi

I nostri centralinisti vi contatteranno approssimativamente 10 lotti prima di quello al quale siete interessati.
Vi preghiamo di seguire il livestream della nostra asta a partire dalle 10 di mattina della nostra giornata d’asta.

Conferma l’offerta telefonica

 

Dipinti Antichi - Parte I
giovedì, 23 settembre 2021

» rimettere

Francesco Trevisani, 1656 Capodistria – 1746 Rom, zug.

266
Francesco Trevisani,
1656 Capodistria – 1746 Rom, zug.

DIE HEILIGE FAMILIE Öl auf Leinwand. Doubliert.
98 x 73,5 cm.
In vergoldetem durchbrochenen Prunkrahmen.

Prezzo del catalogo€ 20.000 - 40.000 Prezzo del catalogo € 20.000 - 40.000  $ 24,000 - 48,000
£ 18,000 - 36,000
元 151,200 - 302,400
₽ 1,703,400 - 3,406,800

 

Vor einem steinernen Gebäude, das mit Efeu umrankt ist und nach rechts den Blick in eine Landschaft unter dunkelblauem Himmel freigibt, die Heilige Familie. In der Mitte, in einer Krippe aus einfachen vernagelten Brettern und mit Stroh gefüllt, das auf einem großen weißen Laken friedlich schlafende Jesuskind mit gold schimmerndem lockigem Haar. Es hat leicht rötliche Wangen, seinen Körper nur mit einem dünnen, auf dem Bett liegenden Laken im Schambereich bedeckt und hat sein rechts Ärmchen über die Krippe leicht herabhängen. Die Madonna auf der rechten Seite mit elfenbeinfarbenem Schleier, der vor der Brust geknotet ist, rötlichem Gewand und hellblauem Mantel. Sie hat ihre feinen zarten, spitz zulaufenden Hände leicht aufgerichtet, in einer Geste des Staunens und blickt mit ihren leicht geschlossenen, nach unten gerichteten Augen und ihrem feinen Inkarnat mit leicht geröteten Wangen auf das Jesuskind liebevoll und anmutig herab. Links neben ihr, hinter dem Kopf des Kindes, stehend Josef mit verschränkten Händen, in braunem Mantel, aufmerksam auf das schlafende Kind herabblickend. Andächtige Wiedergabe der Heiligen Familie mit großer Feinheit, bei der sich die zarten Pastellfarben der Dargestellten der Weichheit der Formen anpassen. Einfühlsam wird das Bild zweier Eltern wiedergegeben, die das Kind beim Schlafen beobachten und über ihm wachen. Kleine Retuschen. Kleine Rahmenschäden.

Der Künstler schuf zahlreiche religiöse Kompositionen, sowie mit mythologischen Themen und Portraits. Er lernte die ersten Elemente der Zeichnung von seinem Vater, danach war er Schüler von Antonio Zanchi (1631-1722) in Venedig und von Carlo Maratti (1625-1713) in Rom. Er wurde von Papst Clemens XI angestellt, der ihn die Kuppel der Kathedrale von Urbino malen ließ. (†) (1281677) (18)

Francesco Trevisani,
1656 Capodistria - 1746 Rome, attributed
THE HOLY FAMILY
Oil on canvas. Relined.
98 x 73.5 cm. (†)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe