» chiudi

I nostri centralinisti vi contatteranno approssimativamente 10 lotti prima di quello al quale siete interessati.
Vi preghiamo di seguire il livestream della nostra asta a partire dalle 10 di mattina della nostra giornata d’asta.

Conferma l’offerta telefonica

 

Dipartimento

 

Impressionisti e Arte moderna
giovedì, 25 marzo 2021

» rimettere

Gerhard Marcks, 1889 Berlin - 1981 Burgbrohl

911
Gerhard Marcks,
1889 Berlin - 1981 Burgbrohl

HIRSCH, 1971 Bronzeplastik.
Höhe ohne Sockel: 43,3 cm.
Plinthe mit stilisiertem Monogramm, seitliche Nummerierung „3/10“ und Gießerstempel „Guss Barth Rinteln“.

Prezzo del catalogo€ 4.000 - 6.000 Prezzo del catalogo € 4.000 - 6.000  $ 4,800 - 7,200
£ 3,600 - 5,400
元 30,840 - 46,260
₽ 361,160 - 541,740

 

Auf rechteckigem Holzsockel der stehende, dem Betrachter zugewandte Hirsch, auf einer mitgegossenen Plinthe in Doppelkreuzform. Schöne lebendige Oberfläche mit mittelbrauner Patina.

Der Künstler war ein deutscher Bildhauer und Grafiker. Er wirkte von 1919 bis 1924 als Lehrer am Staatlichen Bauhaus in Weimar. In der NS-Zeit wurden seine Werke in der Ausstellung „Entartete Kunst“ diffamiert. 1945 wurde er an die Landeskunstschule in Hamburg berufen und ab 1950 arbeitete er freischaffend. Er wurde vielfach geehrt und ausgezeichnet. Viele seiner Skulpturen befinden sich im öffentlichen Raum, u.a. in Lübeck, Hamburg, Köln, Nürnberg und Wiesbaden.

Provenienz:
Bedeutende süddeutsche Privatsammlung.
Galerie Nierendorf, Berlin.

Literatur:
Gerhard Marcks - Dem Grossen Bildhauer zum Gedächtnis, Galerie Nierendorf, Berlin 16. Februar - 31. Mai 1983, Nr. 36.
Werkverzeichnis Busch/Rudloff, R 988. (12201618) (13)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe