» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Impressionisten & Moderne Kunst
Freitag, 25. Juni 2021

» zurücksetzen

Alain Derain, 1880 Chatou – 1954 Garches (Seine-et-Oise)

800
Alain Derain,
1880 Chatou – 1954 Garches (Seine-et-Oise)

PAYSAGE DE PROVENCE (PROVENCELANDSCHAFT) Öl auf Leinwand.
73,2 x 60,2 cm.
Rechts unten signiert „A.Derain“. Gemalt zwischen 1928 und 1930.

Katalogpreis€ 50.000 - 70.000 Katalogpreis € 50.000 - 70.000  $ 60,000 - 84,000
£ 45,000 - 63,000
元 386,000 - 540,400
₽ 4,309,500 - 6,033,300

 

Geneviève Taillade, Großnichte des Künstlers, hat am 29. September 2020 in Paris für das Comité Derain die Echtheit des Bildes bestätigt und eine Expertise ausgestellt (im Original vorliegend).

Das vorliegende Gemälde des Künstlers weicht von den sonstigen farbenfrohen Arbeiten, die ihn als Fauvisten auszeichnen, sehr ab, da es farblich und formal ganz anders ist. Wie viele Künstler änderte er im Laufe seines Lebens mehrfach seinen Stil. Nach dem Ersten Weltkrieg widmete sich Derain einer realistischen Malerei mit schweren, ernsten Farben und klaren gegenständlichen Formen. Ab den 1920er Jahren beschloss er, sich einen Platz in der großen Tradition der französischen Malerei zu suchen. Die Ende der 1920er/ Anfang der 1930er Jahre gemalten Landschaften sind Corot, Courbet und Cézanne verpflichtet. Das vorliegende Werk zeigt deutliche Anklänge an Corots Werk, der ihn zwischen 1895 und 1898 im Malen unterrichtet hatte. Im Vordergrund eine beige-braune Landschaft, in der linksseitig auf einer Anhebung ein Baum mit herbstlich bräunlichem Laub und am rechten Bildrand ein kleines Wäldchen in grün-brauner Farbgebung stehen. Der Mittelgrund des Bildes in kräftigem Grün, das an Wiesen denken lässt, und einem fast weißen Haus, das sich gegenüber dem dunklen Hintergrund besonders gut abgrenzt. Dahinter erstreckt sich der zentrale Blick des Betrachters in die Tiefe auf einen rötlich und gelblich verfärbten Horizont unter hohem, tiefblauem Himmel. Malerei, die in gekonnter Weise die Stimmung eines sich neigenden spätsommerlichen Tages einfängt.

Provenienz:
Paul Guillaume, Paris.
Privatbesitz, Frankreich (wohl in den 1950er Jahren erworben).

Literatur:
Michel Kellerman, André Derain, Catalogue Raisonné de l‘oeuvre peint (WVZ der Gemälde), Bd. II, Paris 1999, Nr. 571, S. 44 abgebildet. (1271502) (18)


Alain Derain,
1880 Chatou – 1954 Garches (Seine-et-Oise)
PAYSAGE DE PROVENCE (PROVENCE LANDSCAPE)
Oil on canvas.
73.2 x 60.2 cm.
Signed “A.Derain” lower right. Painted between 1928 and 1930.

Geneviève Taillade, great-niece of the artist, confirmed the authenticity of the painting for the Comité Derain in Paris on 29 September 2020 and issued an expert’s report (available in original).

Provenance:
Paul Guillaume, Paris.
Private collection, France (probably acquired in the 1950s).

Literatur:
M. Kellerman, André Derain, catalogue raisonné de l’oeuvre peint, Bd. II, Paris 1999, no. 571, p. 44 ill.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe