» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Old Master Paintings - Part I
Thursday, 23 September 2021

» reset

Peter van Lint, 1609 Antwerpen – 1690 ebenda, zug.

283
Peter van Lint,
1609 Antwerpen – 1690 ebenda, zug.

DAVID MIT DEM HAUPT DES GOLIATH Öl auf Kupfer. Parkettiert.
88 x 106 cm.
In vergoldetem Prunkrahmen.

Catalogue price€ 40.000 - 60.000 Catalogue price € 40.000 - 60.000  $ 48,000 - 72,000
£ 36,000 - 54,000
元 302,400 - 453,600
₽ 3,406,800 - 5,110,200

 

Im Zentrum des Gemäldes der junge David, der stolz und energisch den überdimensional großen Kopf des getöteten Goliaths hält, dessen Augen noch offen sind und mit deutlich erkennbarem Stein in der Stirn. Der junge David hat einen rosigen Teint und lockiges gold-blondes bewegtes Haar. Vor ihm liegt der leblose Körper des von ihm getöteten Riesen Goliaths, der einen silberglänzenden Brustpanzer trägt und aus dessen Halswunde Blut auf den Boden läuft. David scheint mit seinem aufrecht stehenden langen Schwert den abgeschlagenen Kopf für alle sichtbar aufzuspießen. Linksseitig ein großer Soldat in Rüstung mit Helm, der in seiner Gestik und Mimik die Verwunderung und das Erstaunen über den Sieg des jungen David ausdrückt. Im Hintergrund die große Armee der Soldaten der Israeliten, in Rüstung und mit Speeren, die die auf der rechten Seite zu sehende Armee verfolgt, die vor Schrecken flieht. Mit großer Aufmerksamkeit werden zudem die muskulösen Körper der Bogenschützen und der Figuren des Vordergrundes wiedergegeben. Malerei unter abendlichem Himmel, bei der die glänzende Rüstung und dessen an der Seite liegender Helm als auch der fahle Kopf des Riesen und das Gesicht mit dem hochgehobenen Arm des David in den Vordergrund gestellt werden. Vereinzelt kleiner Farbabrieb und kleine Retuschen.

Der Barock-Maler Peter van Lint war Schüler von Roeland Jacobs (ab 1619) und von Artus Wolffort (1581-1641). In Antwerpen übte er sich in der Anfertigung von Kopien nach Gemälden von Rubens (1577-1640) und Marten de Vos (1532-1603). Er erlangte Berühmtheit und wurde 1633-34 als Malermeister in die Antwerpener Sankt Lukas-Gilde aufgenommen. 1636 reiste er nach Italien und machte in Venedig Station, wo er das Werk Paolo Veronese (1528-1588) studierte, bevor er nach Rom reiste. In seinen reifen Werken zeigt sich deutlich der Einfluss des Caravaggio (1570/71-1610). (†) (1281678) (18)


Peter van Lint,
1609 Antwerp – 1690 ibid., attributed
DAVID WITH THE HEAD OF GOLIATH
Oil on copper. Parquetted.
88 x 106 cm.
In magnificant gilt frame. (†)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe