» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Decorative objects & Living Varia
Friday, 25 June 2021

» reset

Paul Dubois, 1829 Nogent-sur-Seine – 1905 Paris

1096
Paul Dubois,
1829 Nogent-sur-Seine – 1905 Paris

MATERNITÉHöhe: 80 cm.
Sockel: ca. 26 x 28 cm.
Signiert „P. Dubois“. Gießerstempel „F. Barbedienne Fondeur Paris und Reduction Mecanique A. Collar“.
Frankreich, 19. Jahrhundert.

Catalogue price€ 4.000 - 5.000 Catalogue price € 4.000 - 5.000  $ 4,800 - 6,000
£ 3,600 - 4,500
元 30,840 - 38,550
₽ 361,160 - 451,450

 

Bronze, gegossen und patiniert. Quadratische Basis mit apsidialem Vorsprung. Darauf die sitzende Gestalt einer Mutter, ihre Kinder auf ihrem Schoß werden teilweise gesäugt.

Dubois studierte zunächst Jura, wurde aber alsbald von der Kunst angezogen, sodass er 1856 in die Werkstatt Armand Tousaints (1806-1862) eintrat und 1858 Mitglied der École des Beaux-Arts wurde. Er bereiste Italien und kehrte 1863 nach Frankreich zurück, wo er im Pariser Salon 1865 debutierte und eine Ehrenmedaille gewann. (†)

Anmerkung:
Dubois erlernte die Bildhauerei vornehmlich unter dem bewundernden Einfluss seines Großonkels Jean-Baptiste Pigalle (1714-1785), dessen Namen er auch während seiner ersten Ausstellung im Pariser Salon 1857 nutzte, wo er unter dem Namen Dubois-Pigalle auftrat. (12200327) (13)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe