» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Gemälde Alte Meister - Teil II
Donnerstag, 30. Juni 2022

» zurücksetzen

Orazio Borgianni, 1574 Rom – 1616 ebenda, zug.

434
Orazio Borgianni,
1574 Rom – 1616 ebenda, zug.

STUDIE EINES MÄNNERKOPFES Öl auf Papier, auf Holzplatte.
42 x 31 cm.

Katalogpreis€ 8.000 - 14.000 Katalogpreis € 8.000 - 14.000  $ 8,320 - 14,560
£ 7,200 - 12,600
元 55,920 - 97,860
₽ 434,400 - 760,200

 

In Nahsicht Kopf und Gesicht eines älteren Mannes mit gesenktem Kopf, dunklen schütteren Haaren, einem grauen Bart, die Augen wohl ganz geschlossen sowie mit zusammengezogenen Augenbrauen und faltiger Stirn. Das Licht fällt von rechts herab und beleuchtet insbesondere die Stirn und eines Seite des Bartes, während die rechte Gesichtshälfte des Mannes verschattet bleibt. Malerei in der typischen Manier des genannten Malers, insbesondere was die Art der Wiedergabe der Augenbrauen betrifft. Das Gemälde kan in Verbindung gebracht warden mit zwei Arbeiten des Künstlers von Philosophen, aufbewahrt im Museo di Casa Martelli in Florenz. Der Autor Papi ordnet die Martelli-Philosophen in die Spätphase des Malers, ca. 1608-1615, zu.Teils rest.

Literatur:
Vgl. G. Papi, Orazio Borgianni, Edizioni dei Soncino, 1993.
Vgl. M. Gallo, Orazio Borgianni Pittore Romano (1574-1616) e Francisco De Castro Conte di Castro, Rom, 2006. (1280411) (18)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe