» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

 

Gemälde Alte Meister
Donnerstag, 8. Dezember 2022

» zurücksetzen

Michele Marieschi, 1696/1710 Venedig – 1743, zug.

217
Michele Marieschi,
1696/1710 Venedig – 1743, zug.

Venezianische Vedute mit Blick in einen belebten SeitenkanalÖl auf Leinwand.
65 x 81 cm.

Katalogpreis€ 40.000 - 60.000 Katalogpreis € 40.000 - 60.000  $ 39,600 - 59,400
£ 36,000 - 54,000
元 280,800 - 421,200
₽ 2,428,000 - 3,642,000

 

Die Vedute zeigt trotz der bislang noch nicht eindeutig gesicherten Zuweisung an den Maler doch die hohe Qualität von dessen Werken. Dies nicht allein wegen der höchst malerischen Lichtführung, der detailgenauen Wiedergabe der Gebäude, sondern auch aufgrund der sehr lebendigen Darstellung des Treibens der Gondeln, Kähne und der Schiffe mit gerafften Segeln, aber auch der Figurenstaffage.
Der Blick ist wie von einer Brücke in den Verlauf des Kanals gerichtet. Links Ufertreppen, die zu den im Schatten liegenden Palästen führten, vorbei an einer aus Brettern gezimmerten Verkaufsbude mit gestikulierenden Figuren. Die Schiffe ebenso lebendig belebt mit Figurenstaffage, rechts ist unter den Passanten ein Orientale mit Turban auszumachen.
Marieschi war Schüler seines Vaters, hielt sich gelegentlich als Theatermaler in Deutschland auf, kehrte jedoch 1735 nach Venedig zurück und wurde in die Malergilde Fraglia de ´Pittori aufgenommen. Zu seinen Gönnern zählte der Sammler und Generalfeldmarschall Freiherr von der Schulenburg, der von ihm zwei Bilder erwarb. Die Darstellung findet sich nach vorläufiger Recherche nicht in dem reichen Stichwerk, das Marieschi 1741 unter dem Titel „Magnificentiores Selectionesque Urbis Venetiarum Prospectus“ veröffentlicht hat. Umso seltener und interessanter ist das vorliegende Werk zu würdigen. (†)

Literatur:
Vgl. Ralph Toledano, Michele Marieschi. Catalogo ragionato, Mailand 1995.
Vgl. Michael Levey, Painting in Eighteenth-Century Venice, Oxford 1980.
Vgl. Fabio Mauroner, Catalogue of the Etchings of Michiel Marieschi, in: The Print Collector's Quarterly, 27 , 1940, S. 179.
A.R. (13306124) (11)



Michele Marieschi,
1796/ 1710 Venice – 1743, attributed

VENICE VEDUTA WITH VIEW OF A LIVELY SIDE CANAL
Oil on canvas.
65 x 81 cm.

According to preliminary research, the depiction cannot be found in Magnificentiores Selectionesque Urbis Venetiarum Prospectus, a collection of engravings that Marieschi published in 1741. This work is all the rarer and more interesting to appreciate. (†)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

×

KUNSTEXPERTEN (M/W/D)

Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir ab sofort in Festanstellung erfahrene Kunstexperten

Stellenbeschreibungen anzeigen

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe