» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

Thursday, 2 April 2020

Sculpture & Antiquities

» reset

Marmorfigur des „Apollo Lyceios“
Detailabbildung: Marmorfigur des „Apollo Lyceios“
Detailabbildung: Marmorfigur des „Apollo Lyceios“
Detailabbildung: Marmorfigur des „Apollo Lyceios“
Detailabbildung: Marmorfigur des „Apollo Lyceios“
Detailabbildung: Marmorfigur des „Apollo Lyceios“
Detailabbildung: Marmorfigur des „Apollo Lyceios“

113
Marmorfigur des „Apollo Lyceios“

Höhe: 138 cm.
Auf modernem Sockel, Gesamthöhe: 190 cm.

Catalogue price€ 40.000 - 60.000 Catalogue price € 40.000 - 60.000  $ 43,600 - 65,400
£ 35,200 - 52,800
元 310,800 - 466,200
₽ 3,391,200 - 5,086,800

 

In weißem Marmor. Das griechische Original dieser Apollofigur schuf einer der berühmtesten Bildhauer der Antike, Praxiteles aus Athen, im 4. vorchristlichen Jahrhundert (um 330 v. Chr.). Bereits in römischer Zeit wurde die als vollendetes Kunstwerk gepriesene Marmorstatue mehrfach kopiert. Zudem zeigen auch einige antike Münzen diesen Statuentypus. Eine dieser römischen Wiederholungen des 1. Jahrhunderts findet sich in den Sammlungen des Louvre, weitere in anderen Museen, wie etwa die „Apollino“ genannte Marmorfigur desselben Typus in den Uffizien in Florenz. Der Name geht auf die Nachricht des antiken Schriftstellers Lucian zurück, der über ein verschollenes Exemplar berichtet hatte, die Figur hätte im „Lyceum“, einem der Gymnasien Athens gestanden.

Der in jugendlicher Schönheit gestaltete Gott der Musen steht im Kontrapost, das linke Bein leicht vorgestellt, der rechte Arm hochgenommen, die Hand auf den Kopf gelegt. Bei der originalen, antiken Fassung steht Apollo neben einem von Schlangen umwundenen Baumstamm, ein Bestandteil, der bei unserer Figur fehlt, wie auch der linke Unterschenkel, der rechte Fuß sowie der linke Arm, der dem Baumstamm aufliegen sollte. Stattdessen ist an der linken Hüfte ein fragmentarischer Ansatz zu sehen, der als Standsicherung mit dem Sockelpfeiler verbunden wurde. Bereits die römischen Kopien dieses Figurentypus wiesen Variationen im Detail auf, in Orientierung an den „zweiten Klassizismus“ des 4. vorchristlichen Jahrhunderts. Dies gilt auch für antikisierende Werke des 18. – und 19. Jahrhunderts. Mit der Körperhaltung ist nach Auffassung einiger Archäologen die Situation Apollos nach seinem Kampf gegen die Python gemeint, damit auch eine Reminiszenz an das Heiligtum in Delphi.

Die Marmorfigur ist - abgesehen von den Fehlstellen und leichter Oberflächenverkrustung - in schöner Erhaltung. Das ausdrucksvolle Gesicht zeigt - wie die Figur insgesamt - den Klassischen Stil des Praxiteles, wie auch der in der Nachfolge geschaffenen römischen Kopien des 1. Jahrhunderts n. Chr. (1210943) (11)


Marble sculpture of “Apollo Lyceus”

Height: 138 cm.
Total height: 190 cm. On modern base.

White marble.The Greek original of the Apollo figure was created by one of the most famous sculptors of Ancient Greece, Praxiteles of Athens, in the 4th century before Christ, ca. 330 BC. His marble sculpture was already praised in ancient Rome as an ideal artwork and was copied numerous times. Several ancient coins show this type of sculpture too. One of the Roman copies of the 1st century AD is held at the collections of the Louvre, but there are more in other museums such as an Apollino marble sculpture of the same type held at the The Uffizi Galleries in Florence.

The marble sculpture is - apart from several chips and minor surface incrustation - of good condition. The expressive face and overall composition of the figure show the classic style of Praxiteles, as do the subsequently created Roman copies of the 1st century AD.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe