» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

Wednesday, 25 September 2019

Sculpture & Antiquities

» reset

Marmorbüste des Britannicus
Detailabbildung: Marmorbüste des Britannicus
Detailabbildung: Marmorbüste des Britannicus
Detailabbildung: Marmorbüste des Britannicus
Detailabbildung: Marmorbüste des Britannicus

6
Marmorbüste des Britannicus

Höhe: 51 cm.
Breite: 35,5 cm.
Italien, Ende 18. Jahrhundert.

Catalogue price€ 14.000 - 16.000 Catalogue price € 14.000 - 16.000  $ 15,959 - 18,240
£ 12,460 - 14,240
元 109,340 - 124,960
₽ 1,002,540 - 1,145,760

 

In weißem Marmor gearbeitet. Darstellung des Tiberius Claudius Caesar Germanicus, genannt Britannicus (41-55 n. Chr.), dessen Leben kurz und ereignisreich war. Als Sohn des Kaisers Claudius hatte er in Nero einen Stiefbruder und beide Mütter buhlten darum, ihren Sohn auf dem Thron zu sehen. Da Neros Mutter Agrippina befürchtete, Claudius könne seinen leiblichen Sohn auf den Thron setzen, soll sie Claudius vergiftet und evtl. auch Britannicus selbst getötet haben lassen. So erreichte der Imperatorensohn nur ein Alter von 14 Jahren. Das schicksalhaft kurze Leben wurde Thema in der Tragödie „Britannicus“ von Jean Baptiste Racine. Dies mag auch Anlass der Herstellung der Knabenbüsten gewesen sein. Der knabenhafte Kopf in einer Togabüste mit seitlicher blütenförmiger Agraffe, gesockelt auf rundem schwarzen, beige geäderten, gekehlten Marmorsockel.

Anmerkung:
Im Louvre wird zum Vergleich eine Marmorskulptur aufbewahrt, welche die Kaiserin Messalina, Britannicus tragend, darstellt (Inventarnr. 280). (1200376) (13)


Marble bust of Britannicus

Height: 51 cm.
Width: 35.5 cm.
Italy, end of the 18th century.

In white marble.

Notes:
For comparison, see a marble sculpture held at the Louvre, depicting Empress Messalina carrying Britannicus (inventory no. 280).

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU