» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

Friday, 3 April 2020

Decorative objects & Hampel Living

» reset

Maler des 18. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler des 18. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler des 18. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler des 18. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler des 18. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler des 18. Jahrhunderts

830
Maler des 18. Jahrhunderts

Gemäldepaar
PORTRAITS DER MARIA THERESIA UND STEPHAN VON ÖSTERREICHÖl auf Leinwand.
Je ca. 91 x 72 cm.
Jeweils in geschweiftem schwarzen Holzrahmen.

Catalogue price€ 6.000 - 8.000 Catalogue price € 6.000 - 8.000  $ 6,540 - 8,720
£ 5,280 - 7,040
元 46,620 - 62,160
₽ 508,680 - 678,240

 

Brustbildnis der Maria Theresia, leicht nach links, in elegantem Kleid mit prachtvoller Gold- und Silberstickerei, dazu an den Ärmelenden mit wertvoller Spitze versehen. Um ihren Rücken einen roten Mantel mit pelzbesetztem Rand. Zudem trägt sie ein Diadem, Ohrringe und eine dreifache Perlenkette um den Hals sowie eine zweifache Perlenkette um ihren rechten Unterarm, mit dessen Hand sie gerade eine Haarspitze berührt. Vor dunklem Hintergrund schaut sie mit leicht geröteten Wangen und ihren glänzenden Augen ernsthaft aus dem Bild heraus.
Als Gegenstück das Halbportrait ihres Gatten Franz I Stephan, der 1745 zum römisch-deutschen Kaiser gekrönt wurde. Er trägt ein gold farbenes besticktes Gewand, dazu einen weißen Spitzenkragen und Spitze um das Ende seines rechten Hemdsärmels. Über seiner linken Schulter hängt ein Mantel, der seinen linken Arm verbirgt. Auf dem Haupt eine lange graue Allongeperücke und um den Ellbogen seines rechten Armes hat er ein dunkles und ein rotes Band gebunden. Er steht vor dunklem Hintergrund und mit seinen dunklen Augen schaut er direkt aus dem Bild heraus. Rest. Kleine Unterlegungen. (1222327) (18)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe