» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Gemälde Alte Meister - Teil II
Donnerstag, 9. Dezember 2021

» zurücksetzen

Maler der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts

444
Maler der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts

JÜNGLING MIT HUND UND FALKEN Öl auf Leinwand. Doubliert.
127 x 101 cm.
In dekorativem Rahmen mit bekrönendem Wappen.

Katalogpreis€ 4.000 - 5.000 Katalogpreis € 4.000 - 5.000  $ 4,400 - 5,500
£ 3,600 - 4,500
元 28,680 - 35,850
₽ 333,200 - 416,500

 

In einer Waldlandschaft sitzt auf dem Boden ein Jüngling mit schulterlangen dunkelblonden Haaren in eleganter gold farbener Kleidung mit geknöpfter Weste und einem weißen, um den Hals gebundenen Schal und weißen Hemd, dessen Ärmel unter der Jacke hervorschauen. Er hält stolz in seiner linken Hand auf einem Lederhandschuh einen Jagdfalken mit ausgebreiteten Flügeln nach oben. Ein kleines braun-weißes Hündchen hat gerade sein linkes Bein angesprungen. Auf der linken unteren Bildseite liegen ein Fangnetz und zwei erlegte Vögel. Mit seinen hellen offenen Augen und seinem zarten Inkarnat blickt der junge Mann direkt aus dem Bild heraus. Malerei in überwiegend monochromer beige-brauner Farbigkeit, durch weiße Stellen aufgelockert. Wenige Retuschen. (1291165) (18)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe