» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department Books, Prints & Engravings in the auction

Thursday, 28 March 2019

A Collection Books & Manuscripts

» reset

König David – Soli deo gloria
Detailabbildung: König David – Soli deo gloria

381
König David – Soli deo gloria

Ca. 17 x 12,4 cm.
Frankreich, um 1480.
König David – Soli deo gloria. Miniatur aus einem handschriftlichen Stundenbuch in Gold und Farben. Lateinische Handschrift auf Pergament. Unter Glas in geschnitzter vergoldeter Holzprofilleiste gerahmt. 

Catalogue price€ 1.500 - 2.500 Catalogue price € 1.500 - 2.500  $ 1,709 - 2,849
£ 1,335 - 2,225
元 11,655 - 19,425
₽ 113,505 - 189,175

 

Interessante, sehr prachtvolle szenische Miniatur aus den letzten Jahrzehnten des 15. Jahrhunderts, die schon stark von der italienischen Renaissance beeinflusst wurde. In einer goldenen Triumphbogenädikula mit musizierenden nackten Putti auf großen blauen Postamenten erscheint unter einem purpurnen Zeltbaldachin der vor einem Gebetbuch kniende König David. Prachtvoll gewandet in gelbem Brokatwams mit Hermelinkragen erkennt man auf seinem blauen Mantel die goldenen Lilien, Insignien der französischen Könige. Seine Krone hat er ebenso wie seine Harfe zu Boden gelegt, dem Rat eines weisen Propheten folgend, der vor ihm steht: „Soli deo gloria“ – allein Gott sei die höchste Ehre. So führt der orientalisch gekleidete Prophet mit Turban und mit feinsten Federstrichen goldgehöhten Gewand den Blick des Königs in den Himmel, wo links Gottvater im goldenen Strahlenkranz auf einer blauen Woke erscheint.
Besonders schön ist auch die überaus detailreiche Ausstattung: Beispielsweise die niedlichen Putten, die ein Streichinstrument und ein Zupfinstrument spielen, während ein weiterer unten auf der Predella einen Tambour schlägt.
Das Gitterfenster im Hintergrund des Raumes ist silbern verschlagen (oxidiert), darunter eine Akanthusagraffe, und in den Sockelpanelen erscheinen wiederum winzige Figuren in zwei Tondi. Auch im Korbbogen sind drei Gesichter in Goldrelief sichtbar, oben links und rechts ruhen zwei Vögel, die mit ihren Schnäbeln goldene Abhänger halten. Unter der Ädikula ist eine grüne Blattgirlande durch zwei Ringe gezogen. Komplett auf Papier montiert, sodass der lateinische Text verso nicht sichtbar ist, leicht knapp beschnitten, jedoch ohne Darstellungsverlust. Wenige Oberflächenläsuren (kleine Fleckchen im Antlitz des David), meist aber sehr schön erhalten, in frischer Farbigkeit und schimmerndem Pinselgold. (11807632) (13)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU