» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Old Master Paintings - Part I
Thursday, 9 December 2021

» reset

Jasper Geerards, auch „Jasper Geeraerts“, um 1620 – um 1654 Amsterdam

257
Jasper Geerards, auch „Jasper Geeraerts“,
um 1620 – um 1654 Amsterdam

STILLLEBEN MIT HUMMER, RÖMER, AUSTERN UND FRÜCHTEN Öl auf Holz.
58,4 x 48,3 cm.
Rechts unten Restsignatur und Datierung „1648“.

Catalogue price€ 18.000 - 25.000 Catalogue price € 18.000 - 25.000  $ 21,600 - 30,000
£ 16,200 - 22,500
元 136,080 - 189,000
₽ 1,533,060 - 2,129,250

 

Das vorliegende Gemälde ist abgebildet im RKD unter der Inv.Nr. 0000048900.

Vor einem von links nach rechts aufhellendem braunem Hintergrund ein Tisch mit schwarzer, glänzender Decke, auf der sich die sorgsam arrangierten Objekte befinden: eine rundliche Zinnplatte mit einem leuchtend roten Hummer mit schwarzem Auge, dessen Zangen über den Tischrand ragen, eine gelbe Zitrone, drei geöffnete Austern, ein halb gefülltes Römerglas sowie eine Rispe Weintrauben mit Blättern. Qualitätvolle Malerei mit starken gegenüberstehenden Kontrasten in der typischen Manier des bekannten Künstlers. Teils rest., Retuschen.
Anmerkung:Der Maler zählt zu den bedeutendsten Künstlern im Bereich des Stilllebens während der Periode des „Goldenen Zeitalters der holländischen Malerei“. Ähnlich wie Abraham van Beyeren (1620/21-1690) spezialisierte er sich überwiegend auf Prunkstillleben. Wahrscheinlich geboren in Antwerpen, als Schüler der Sankt Lukas-Gilde dort 1634 eingetragen. Historisch nicht belegt, doch ganz augenscheinlich hat er bei Jan Davidsz de Heem (1606-1683/84) studiert, der sich 1636 in Antwerpen niedergelassen hatte. 1644 wurde er bereits Meister der Gilde. 1649 ist er als in Amsterdam wohnhaft erwähnt, wo er auch verstarb, wobei sein genaues Todesdatum unbekannt ist. Die Todeseckdaten nennen das Jahr 1649, als er eine Anzeige wegen eines gestohlenen Gemäldes aus seinem Atelier erstattete, sowie Oktober 1654, da seine Frau als Witwe dokumentiert wurde. Seine Hauptwerke dürften in die Zeit um 1615 einzuordnen sein, wobei manche seiner Werke früher de Heem zugeschrieben waren. Werke seiner Hand befinden sich in namhaften öffentlichen Museen, wie etwa in Den Haag (Museum Bredius, „Prunkstillleben mit einem Hummer“). (12903111) (18)


Jasper Geerards, also known as “Jasper Geeraerts”,
ca. 1620 – ca. 1654 Amsterdam
STILL LIFE WITH LOBSTER, ROEMER WINE GLASS, OYSTERS AND FRUIT Oil on panel.
58.4 x 48.3 cm.
Signed and dated “1648” lower right.

The present painting is illustrated in RKD with no. 0000048900.

The painter is considered one of the most important still life painters of the Dutch Golden Age period. Although there is no historical evidence, it is obvious that he studied with Jan Davidsz de Heem (1606-1683/84), who settled in Antwerp in 1636. In 1644 he became master of the guild.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe