» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Gemälde 19. / 20. Jahrhundert
Donnerstag, 30. Juni 2022

» zurücksetzen

Italienischer Maler des 19. Jahrhunderts

772
Italienischer Maler des 19. Jahrhunderts

PSEUDO-SENECA Kohle und Tusche auf Papier.
Sichtmaß: 29 x 22,5 cm.
Im textilen Passepartout, hinter Glas in blattvergoldetem Rahmen.

Katalogpreis€ 100 - 200 Katalogpreis € 100 - 200  $ 104 - 208
£ 90 - 180
元 699 - 1,398
₽ 5,430 - 10,860

 

Der Pseudo-Seneca ist eine römische Bronzebüste aus dem späten 1. Jahrhundert v. Chr., die 1754 in der Papyrusvilla in Herculaneum entdeckt wurde und das schönste Beispiel von etwa zwei Dutzend Exemplaren ist, die dasselbe Gesicht darstellen. Ursprünglich glaubte man, dass es Seneca den Jüngeren, den bedeutenden römischen Philosophen, darstellte, da seine abgemagerten Gesichtszüge seine stoische Philosophie widerspiegeln sollten. Moderne Gelehrte sind sich jedoch einig, dass es sich wahrscheinlich um ein fiktives Portrait handelt, das entweder für Hesiod oder Aristophanes bestimmt war. Man geht davon aus, dass das Original eine verlorene griechische Bronze aus der Zeit um 200 v. Chr. war. Die Büste wird im Museo Archeologico Nazionale in Neapel aufbewahrt und diente dem Künstler unserer fein aufgefassten ausdrucksvollen Zeichnung als Vorbild. Zur Beschreibung nicht geöffnet. (1300825) (13)

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe