X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

Thursday, 5 December 2019

Old Master Paintings

» reset

Harmen van Steenwijck, ca. 1612 Delft – 1656 Leiden, zug.
Detailabbildung: Harmen van Steenwijck, ca. 1612 Delft – 1656 Leiden, zug.

488
Harmen van Steenwijck,
ca. 1612 Delft – 1656 Leiden, zug.

DIE RÜCKKEHR VON DER JAGD Öl auf Holz.
50 x 94 cm.

Catalogue price€ 40.000 - 60.000 Catalogue price € 40.000 - 60.000  $ 44,400 - 66,600
£ 33,600 - 50,400
元 312,400 - 468,600
₽ 2,827,600 - 4,241,400

 

Auf einer Tischplatte mit blauer Decke vor gelb-grünem Hintergrund eine Schale mit leuchtenden Früchten, darunter grüne und blaue Weinreben. Daneben ein großer angeschnittener alter Käse, auf dem eine Delfter Porzellanschale mit einem Stück Butter steht; zudem ein hohes Glas im venezianischen Stil, halb gefüllt mit Rotwein.
Die hier gezeigte Mahlzeit ist zweifellos Frühstück oder ein kleiner Imbiss, der zu jeder Tageszeit eingenommen werden konnte.
Neben einigen glänzenden gelben Quitten und einigen Kirschen steht ein leicht schräg geneigter Korb mit toten Vögeln auf dem Tisch. Ein kleines Kätzchen, das sich mit fast geschlossenen Augen auf das Spiel mit einer erlegten, mit dem Kopf über die Tischkante liegenden Ente konzentriert, trägt zur reizvollen und intimen Atmosphäre bei, die den Charme des Bildes ausmacht.

Anmerkung:
Harmen wurde von seinem Vater Evert 1628 zu seinem Onkel, dem Maler David Bailly, nach Leiden in die Lehre gegeben. In den Folgejahren war er dort Maler bevor er 1633 in seine Geburtsstadt zurückging. Er war recht erfolgreich mit seinen Früchtestillleben und wurde 1636 Mitglied der Lukasgilde in Delft. (1210591) (18)


Harmen van Steenwijck,
ca. 1612 Delft – 1656 Leiden, attributed
THE RETURN FROM THE HUNTOil on panel.
50 x 94 cm.

In 1628 Harmen’s father Evert sent him as an apprentice to his uncle, the painter David Bailly based in Leiden. Over the following years he was active as a painter there until returning to his home town in 1633. He was fairly successful with his fruit still life paintings and became a member of the Guild of Saint Luke in Delft in 1636.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU