» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department Furniture and Decorative Arts in the auction

Thursday, 6 December 2018

Furniture & Interior

» reset

Großer Salontisch im Empire-Stil
Detailabbildung: Großer Salontisch im Empire-Stil
Detailabbildung: Großer Salontisch im Empire-Stil
Detailabbildung: Großer Salontisch im Empire-Stil
Detailabbildung: Großer Salontisch im Empire-Stil
Detailabbildung: Großer Salontisch im Empire-Stil
Detailabbildung: Großer Salontisch im Empire-Stil
Großer Salontisch im Empire-Stil

Lot 107 / Großer Salontisch im Empire-Stil

Details: Großer Salontisch im Empire-Stil Details: Großer Salontisch im Empire-Stil Details: Großer Salontisch im Empire-Stil Details: Großer Salontisch im Empire-Stil Details: Großer Salontisch im Empire-Stil Details: Großer Salontisch im Empire-Stil

107
Großer Salontisch im Empire-Stil

Höhe: 58,5 cm.
Durchmesser: 98,5 cm.
Frankreich, 20. Jahrhundert im Stil von François-Honoré-Georges Jacob-Desmalter (1770-1841).

Catalogue price€ 15.000 - 25.000 Catalogue price € 15.000 - 25.000

 

Im Empire-Stil gestaltetes Möbel mit kreisrundem brüniertem Bronzefuß mit Ormoluempire-Dekor. Vier Ausbuchtungen die Löwenhermenfiguren tragend, welche durch einen Mittelsegmentsteg verbunden sind, welcher wiederum mit Akanthusdekor dekoriert ist. Die Flügel und Köpfe der Löwenhermen das Profil tragend, welches ebenfalls brüniert und mit Ormolu-Ornamenten dekoriert ist. Kreisrunde schwarze Marmorplatte. Wenige Alters- und Gebrauchssp.

Literatur:
Vgl. David Watkin, Thomas Hope: Regency Designer London 2008, S. 390.

Anmerkung:
Die Designs von Thomas Hope und François-Honoré-
Georges Jacob-Desmalter waren über Jahrzehnte maßgeblich mit ihren ägyptisierenden, etruskisierenden, griechisierenden und romanisierenden Formen für die Gestaltung von Möbeln verantwortlich. (1170518) (13)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.