» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

 

Kunsthandwerk
Donnerstag, 22. September 2022

» zurücksetzen

Große „bianco sopra bianco“ Platte mit einem Wappen

160
Große „bianco sopra bianco“ Platte mit einem Wappen

Durchmesser: 45 cm.
Höhe: 4 cm.
Deruta, 16. Jahrhundert.

Katalogpreis€ 7.500 - 9.000 Katalogpreis € 7.500 - 9.000  $ 7,425 - 8,910
£ 6,750 - 8,100
元 52,650 - 63,179
₽ 455,250 - 546,300

 

Große Platte mit flachem Spiegel und breiter Fahne. Der Spiegel in Blau, Grün und Gelb bemalt; im Zentrum ein Wappen im in der italienischen Heraldik üblichen Rossstirnschild, das blau-gelb umrandet und zweigeteilt ist. Das Wappen zeigt eine Zypresse mit drei Wurzeln auf milchweißem Grund, darüber im oberen Drittel drei Sterne auf blauem Grund. Das Wappen ist beidseitig von Bandwerk und Zweigen mit kleinen Blüten umgeben. Die Fahne „bianco sopra bianco“ milch-weiß mit vier Reihen Dekormuster bemalt, die Rückseite milchweiß glasiert. Craquelé, geringfügige Glasurabplatzungen am Rand.

Anmerkungen:
Eine fast gleich große Platte (43,5 cm) „bianco sopra bianco“ mit demselben Wappen befindet sich im Museo Nazionale Del Bargello in Florenz, Inv. maioliche n. 114 (Carola Fiocca, Gabriella Gherardi: Ceramiche di Deruta secoli XV-XVI. Museo Nazionale Del Bargello, Heft 21, Florenz 1990, S. 42, Nr. 23).
Der attraktive „bianco sopra bianco“ Dekor wurde im 16. Jahrhundert erst in Urbino und Faenza praktiziert und verbreitete sich später auch außerhalb Italiens, z. B. nach Delft. Er wurde im 18. Jahrhundert sogar in England, Frankreich und Skandinavien übernommen. (1301963) (10)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe