» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Gemälde Alte Meister - Teil II
Donnerstag, 30. Juni 2022

» zurücksetzen

Francesco Trevisani, 1656 Capodistria – 1746 Rom

389
Francesco Trevisani,
1656 Capodistria – 1746 Rom

MARIA MIT DEM KIND BEI DER LEKTÜRE DES GEBETBUCHS Öl auf Leinwand.
76 x 62 cm.
Im Buch monogrammiert.

Katalogpreis€ 12.000 - 18.000 Katalogpreis € 12.000 - 18.000  $ 12,480 - 18,720
£ 10,800 - 16,200
元 83,880 - 125,820
₽ 651,600 - 977,400

 

Das Kind auf einem Tisch sitzend, das Köpfchen müde an die Schulter der Mutter gelehnt, in den Händen ein Apfel sowie ein kleines Kreuz, das einen Schatten auf die Brust der Mutter wirft. Beleuchtet von links durch eine Kerze, deren Flamme vom Velum abgedeckt wird. Betonter, gekonnter Sfumatoeffekt bei milder Kerzenlichtbeleuchtung.

In Venedig unter dem Einfluss von seinem Lehrer Antonio Zanchi (1631-1722) und Giuseppe Heinz d. J. ausgebildet, ging Trevisani 1678 nach Rom und wurde beeinflusst durch Annibale Carracci (1560-1609), Domenichino (1581-1641) und Carlo Maratti (1625-1713). Gefördert durch Kardinal Ottoboni und Papst Clemens XI wirkte er an Fresken und schuf Gemälde für die Lateranbasilika, San Silvestro in Capite, bemalte aber auch die Kuppel der Kathedrale von Urbino. Werke seiner Hand finden sich in zahlreichen öffentlichen Sammlungen und Museen. (1281456)


Francesco Trevisani,
1656 Capodistria – 1746 Rome
THE VIRGIN AND CHILD READING A PRAYER BOOKOil on canvas.
76 x 62 cm.
Monogrammed in book.

The Christ Child is sitting on a table with its head sleepily leaning against its mother’s shoulder. It is holding an apple and a small cross in its hands – the cross’ shadow is falling on its mother´s chest. A candle hidden behind a veil lights the scene from the left. The work is painted in emphasized masterful sfumato in soft candlelight.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe