» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

 

Impressionisten & Moderne Kunst
Donnerstag, 31. März 2022

» zurücksetzen

Eugène Boudin, 1824 Honfleur – 1898 Deauville

686
Eugène Boudin,
1824 Honfleur – 1898 Deauville

UN RIVIÈRE AUX ENVIRONS D’ABBEVILLE, 1894 Öl auf Leinwand. Doubliert.
55,3 x 46,4 cm.
Rechts unten signiert „E. Boudin“. Verso mit diversen Etiketten und handschriftlichen Vermerken.
In Montparnasse-Rahmen.

Katalogpreis€ 100.000 - 150.000 Katalogpreis € 100.000 - 150.000  $ 110,000 - 165,000
£ 90,000 - 135,000
元 709,000 - 1,063,500
₽ 9,320,000 - 13,980,000

 

Wasser ist das Lieblingselement des Künstlers, stets ist es Bestandteil der Kompositionen Boudins, der es in Häfen, Küstenlandschaften und eben auch Flusslandschaften thematisierte und in seinen Spiegelungen den Rest des Bildes reflektierte. Anders als in manch anderer Komposition, bei der der Betrachter nur Zaungast am Ufer oder Kai eines Gewässers ist, gleitet hier unser Blick über die Mitte des Flusses gleichsam wie auf einem Boot stehend über die sanften Wellen hinweg und saugt die Dynamik des lebendig dahinfließenden Elementes auf, das sich im Mittelgrund innerhalb einer Flussbiegung hinter einer mächtigen grünen Blätterwand verliert.
Das vorliegende Werk wurde von Eugène Boudin nach einer arbeitsreichen Karriere geschaffen, in der bereits ein Grad der Abstraktion erreicht ist, die von seinem Schüler Claude Monet fortgeführt wird.

Eugène Boudin gilt als einer der bedeutenden Vorläufer des Impressionismus. Zehnjährig zog Boudin mit seiner Familie nach Le Havre, wo er später Maler wie Constant Troyon (1810-1865), Jean François Millet (1814-1875) und Eugène Isabey (1804-1886) kennenlernte. Sie ermutigten ihn, sich als Maler selbst zu verwirklichen, worauf er 22-jährig sein Ladengeschäft aufgab und sich ausschließlich als erfolgreicher Maler betätigte. 1851 studierte er in Paris, bevor er mehrere Studienreisen in Europa unternahm. Zu seinen Malerkollegen und Freunden gehörten Gustave Courbet (1819-1877) und Claude Monet (1840-1926). (†)

Provenienz:
A. Diot, Paris.
Privatsammlung.
Auktion Christie’s, New York, 16. November 1983, Lot 313.

Literatur:
Das hier angebotene Gemälde wird behandelt in: Robert Schmit, Eugène Boudin, Paris 1984, S. 77, Nr. 3828. (1301333) (13)


Eugène Boudin,
1824 Honfleur – 1898 Deauville
Eugène Boudin is regarded as an important precursor of Impressionism.
UNE RIVIÈRE AUX ENVIRONS D’ABBEVILLE, 1894Oil on canvas. Relined.
55.3 x 46.4 cm.
Signed “E. Boudin” lower right. Various labels and handwritten notes on the reverse. (†)

Provenance:
A. Diot, Paris.
Private collection.
Auction Christie’s, New York, 16 November 1983, lot 313.

Literature:
The painting on offer for sale in this lot is discussed in: Robert Schmit, Eugène Boudin, Paris 1984, p. 77, no. 3828.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe