» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department Clocks & Table Clocks in the auction

Thursday, 28 March 2019

Furniture & Interior

» reset

Englische Kommodenuhr von Brockbanks, London
Detailabbildung: Englische Kommodenuhr von Brockbanks, London
Detailabbildung: Englische Kommodenuhr von Brockbanks, London

139
Englische Kommodenuhr von Brockbanks, London

Höhe: 69 cm.
Breite: 38 cm.
Tiefe: 26 cm.
Rückplatine im Queroval signiert in Gravur „Brockbanks / London“.

Catalogue price€ 7.500 - 10.000 Catalogue price € 7.500 - 10.000  $ 8,550 - 11,399
£ 6,675 - 8,900
元 58,275 - 77,700
₽ 567,525 - 756,700

 

Brockbanks London, bekannte Uhrmacher-Werkgruppe. Darunter die Gebrüder John und Myles Brockbank, Ende 18. – Anfang 19. Jahrhundert, berühmte Uhrmacher für Chronometer. Die Firma war zwischen 1761-1806 tätig. Fortgesetzt 1808 durch Myles Brockbank, dann durch weitere jüngere Mitglieder der Familie wie John, Edward und William Brockbank.
Gehäuseaufbau in Mahagoni. Sockel in Kehle vorziehend über vergoldeten Messingstollenfüßen. An den Frontecken eingesetzte kannelierte Halbsäulen, die die rundbogige Fronttür flankieren. Darüber rundbogiger Dachaufbau mit vier polierten Kugelaufsätzen sowie vierkantig nach oben sich geschweift verjüngendem Dachaufsatz mit bekrönender Kugel. Seitlich Schallöffnungen, abgedeckt durch Schuppengittermuster sowie Tragehenkel. Frontplatine gemalt mit weißem Ziffernblatt mit römischer Stunde, darin separate Sekundenzeiger, darüber Kalenderangabe sowie Wochentagezeiger. Ferner Mondphase mit gemalter Mondscheibe. Werk zwischen kräftigen Platinen. Höhenregulierbares Pendel an Metallaufhängung mit Transportsicherung. Kettenschneckenaufzug, Stundenschlag auf Glocke. Weiter nicht geprüft. Gehäuse in tadelloser Politur.


Literatur:
Fritz von Osterhausen, The Brockbanks, Chronometer Makers of London, Antiquarian Horology, Band 26, September 2001. (1181046) (2) (11)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU