» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department Works of Art in the auction

Thursday, 28 March 2019

Sculpture & Works of art

» reset

Elfenbeinolifant – Sigismund III Wasa von Schweden, König von Polen (1566 – 1632)
Detailabbildung: Elfenbeinolifant – Sigismund III Wasa von Schweden, König von Polen (1566 – 1632)
Detailabbildung: Elfenbeinolifant – Sigismund III Wasa von Schweden, König von Polen (1566 – 1632)
Detailabbildung: Elfenbeinolifant – Sigismund III Wasa von Schweden, König von Polen (1566 – 1632)
Detailabbildung: Elfenbeinolifant – Sigismund III Wasa von Schweden, König von Polen (1566 – 1632)

339
Elfenbeinolifant – Sigismund III Wasa von Schweden, König von Polen (1566 – 1632)

Länge: 54 cm.
19. Jahrhundert.

Catalogue price€ 4.000 - 6.000 Catalogue price € 4.000 - 6.000  $ 4,560 - 6,839
£ 3,560 - 5,340
元 31,080 - 46,620
₽ 302,680 - 454,020

 

Sigismund III war ab 1587 König von Polen, Großfürst von Litauen und bis 1599 Erbkönig von Schweden. Das höfische Zierjagdhorn in Elfenbein, reich ornamental mit Akanthusranken und Rollwerkkartuschen beschnitzt, das Mundstück in Form eines Wolfs- oder Jagdhundkopfes. Danach folgt das Ovalportraitbildnis des Königs mit Krone, Halskrause und Hermelin. Die Rahmung rollwerkförmig, darunter Schriftband „SIGISMVNDVS III“. An den Seiten des Mittelabschnitts je längsovale Reliefschnitzerei mit Darstellungen von Wildschweinjagdszenen mit Hunden zu Pferde in Baumlandschaften. In der Schnitzdekoration folgt das große bekrönte Wappen Sigismunds im Oval, viergeteilt mit bekrönten Adlern und Reitern sowie ebenfalls viergeteiltem, eingesetztem kleineren Wappenschild mit den drei schwedischen Kronen und steigenden Löwen. Das verbreiterte Hornende beschnitzt mit einem großen gehörnten Satyrkopf in der typischen Stilistik der Renaissance, Bart in Blätterform geschnitzt. An der Rückseite entsprechende Maske zwischen Akanthusvoluten. Die Zwischenräume außerhalb der Reliefrahmungen mit erhabener Akanthusblattdekoration besetzt, der Untergrund längs geriffelt und etwas dunkler getönt. Zwei Hängeösen in Elfenbein. Der feine Elfenbeinring an einer der Ösen noch erhalten. Schöne Alterspatina mit Abgriffglättung. Die Kordel neuzeitlich. (1182156) (11)


Export restrictions outside the EU.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU