» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

 

Gemälde Alte Meister
Donnerstag, 8. Dezember 2022

» zurücksetzen

Derick Baegert, gest. 1515, Art des

474
Derick Baegert,
gest. 1515, Art des

Altarblatt mit Darstellung von sechs ApostelnÖl auf Holz.
Inkl. original Rahmung: 168 x 84 cm.
Die original Rahmung mit roter Fassung erhalten.

Katalogpreis€ 60.000 - 80.000 Katalogpreis € 60.000 - 80.000  $ 59,400 - 79,200
£ 54,000 - 72,000
元 421,200 - 561,600
₽ 3,642,000 - 4,856,000

 

Das hochformatige Tafelbild lässt sich als Teil eines größeren Altarzusammenhangs erkennen. Die nach rechts oben steigende Linie des landschaftlichen Hintergrundes zeigt, dass es sich um den rechten Teil einer wohl dreiflügeligen Altarbildanlage handelt. Gezeigt sind sechs der zwölf Apostel, als Gruppe dicht aneinander stehend, mit ihren jeweiligen Attributen: So ist die jugendliche Figur vorne mit Kelch als Johannes der Evangelist zu erkennen, links Andreas mit dem Andreaskreuz, rechts Bartholomäus mit dem Messer, dahinter Thomas mit einem Winkelmaß, Simon mit Säge und Matthäus mit Hellebarde. Die Figur rechts oben ist vom Bildrand angeschnitten und nicht mehr zu identifizieren. Nimbusscheiben mit Goldgrund. Rückseitig Reste ehemaliger Reliefmalerei. Mittig feiner Schwundriss. Die Farbkomposition konzentriert sich auf das Rot im Kleid des Johannes und komplementär dazu auf das Grün in der Kleidung der nebenstehenden Figuren. Dazu korrespondiert die Landschaft im oberen Bildabschnitt, die einen ebenfalls nach rechts hin geneigten Felsen zwischen zarten Bäumen zeigt, als Symbol für den „Fels“ der Kirche im aufwachsenden Christentum. Der Malstil lässt eine Nähe zu Baegert erkennen. Dieser berühmte Meister, der eine umfangreiche Werkstatt unterhielt und eine reiche Nachfolge bewirkte, stand unter flämischem, rheinischem, aber auch westfälischem Einfluss. Von Herzog Johann I von Kleve erhielt er 1475 den Auftrag zu dem Hochaltar in der Kirche der Dominikaner in Dortmund, in dem er sein Selbstbildnis hinterlassen hat. A.R.

Provenienz:
Bernaerts, Antwerpen, 1998, Nr. 20.

Literatur:
Vgl. Elisabeth-Maria Baxhenrich-Hartmann, Der Hochaltar des Derick Baegert in der Propsteikirche zu Dortmund, Dortmund 1984.
Vgl. Geza Jászai, Baegert, Derick, in: Allgemeines Künstlerlexikon, Bd. 6, 1992, S. 232-233. (13403013) (11)



Derick Baegert,
died 1515, in the style of

ALTARPIECE WITH DEPICTION OF THE SIX APOSTLES
Oil on panel.
Incl. original frame: 168 x 84 cm.

Provenance:
Bernaerts, Antwerp, 1998, no. 20.

Literature:
cf. Elisabeth-Maria Baxhenrich-Hartmann, Der Hochaltar des Derick Baegert in der Propsteikirche zu Dortmund, Dortmund 1984.
cf. Geza Jászai, Baegert, Derick, in: Allgemeines Künstlerlexikon, vol. 6, 1992, pp. 232-233.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

×

KUNSTEXPERTEN (M/W/D)

Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir ab sofort in Festanstellung erfahrene Kunstexperten

Stellenbeschreibungen anzeigen

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe